zur Navigation springen
Güstrower Anzeiger

18. November 2017 | 00:31 Uhr

Güstrow : Froher Blick auf Büdnerei-Projekt

vom
Aus der Redaktion des Güstrower Anzeiger

Fördermittelübergabe angekündigt – Beim Blätterfest im Wildpark waren auch Spieler der Rostocker Seawolves dabei.

svz.de von
erstellt am 02.Okt.2017 | 05:00 Uhr

Pünktlich zum Beginn des Blätterfestes im Wildpark stellte Petrus gestern seine Regenaktivitäten ein und schickte sogar ein paar Sonnenstrahlen durch die grauen Wolken. „Das ist das Gute im Wildpark: Man kann zu jeder Jahreszeit und bei jedem Wetter hierher kommen“, sagte Marco Eckert, während er seiner Tochter Maya beim Bau eines Naturrahmens zuschaute. Gerade habe sich die Familie wieder eine Jahreskarte geholt, verriet er. „Und jedes Mal entdecken wir etwas Neues“, versicherte er.

Im nächsten Frühjahr kann die Familie den Baubeginn für die Büdnerei beobachten. „Am 10. Oktober bekommen wir den Fördermittelbescheid“, informiert Marianne Tuscher. Die Mittel in Höhe von zirka 800 000 Euro stammen aus dem Leader-Projektprogramm, während die Stadt sich zur Co-Finanzierung verpflichtet hat. Aber damit sind noch nicht alle Vorhaben im Wildpark aufgezählt. In der Endphase befänden sich die Verhandlungen mit der Zucker AG für eine Erweiterung des Parkplatzes. „Da sollen bis zu 300 Stellflächen entstehen, die in Spitzenzeiten im Sommer gebraucht werden“, erläutert Marianne Tuscher. In dem Zusammenhang soll auch die Anbindung des Parkplatzes an den Bahnhof Priemerburg realisiert werden.

Und last but not least soll auch das Entenhäuschen zu einer Schaubrüterei umgestaltet werden. „Da kann man die Entwicklung vom Ei zum Küken bis zum Huhn verfolgen“, versichert die Wildparkmitarbeiterin. Zu dem vom Wirtschaftsministerium geförderten und vom Förderverein kofinanzierten Projekt gehört die Sanierung des Pferdestalls und der Bau einer Wagenremise zur Unterstellung von Fuhrwerken und Bollerwagen.

Zum Blätterfest antreffen konnten die Besucher gestern auch einige Spieler der Rostocker Basketballmannschaft Seawolves. Für seinen ersten Trailer hatte der vor fünf Jahren gegründete Klub im Wolfsgehege Aufnahmen gemacht. So ist die Partnerschaft mit dem Sportklub entstanden. Nach durchwachsenem Saisonstart – ein Sieg und eine Niederlage – werden die Seawolves ihr erstes Heimspiel am kommenden Sonntag in der frisch sanierten Stadthalle in Rostock bestreiten.

Die Mitarbeiter vom Wildpark MV haben das Monatsende im Visier. „Am 30. Oktober laden wir zum Gruseln ein. Auf einer Halloween-Rallye begegnen die Besucher schaurig schönen Gestalten, müssen spannende Rätsel lösen und können schöne Preise gewinnen“, wirbt Marianne Tuscher für die nächste große Veranstaltung im Wildpark.


zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen