Krakow am See : Frischkur für Brunnen

23-11367760_23-66109652_1416395934.JPG von 21. Mai 2020, 18:00 Uhr

svz+ Logo
Während Klaus Benthien (r.) das Mauerwerk neu verfugt, dichtet Horst Will das Becken ab.
Während Klaus Benthien (r.) das Mauerwerk neu verfugt, dichtet Horst Will das Becken ab.

Karpfen auf Krakower Markt „spuckt“ bald wieder.

Fast 25 Jahre steht er nun auf dem Krakower Markt, sichtbar platziert und doch etwas am Rande: der Brunnen mit dem kleinen Karpfen drauf, der eigentlich Wasser spenden soll. Vom Bergfelder Keramiker Armin Rieger gestaltet, ziert der kleine Brunnen seit 1996 das Areal, prominent gelegen zwischen Rathaus und Hotel „Nordischer Hof“. Zu einem Wahrzeichen...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite