zur Navigation springen

Regionale Schule Krakow am See : Freude auf die neuen Schulfächer

vom
Aus der Redaktion des Güstrower Anzeiger

Viertklässler der Regionalen Schule Krakow am See informierten sich am schulinternen Tag der offenen Tür über die Orientierungsstufe.

svz.de von
erstellt am 27.Jan.2017 | 05:00 Uhr

Die Viertklässler der Regionalen Schule Krakow am See scharen sich aufgeregt um ihre Klassenlehrer. In zwei Gruppen machen sich die rund 40 Kinder auf den Weg durch die Schule und besichtigen all die Fachräume, in denen sie ab der fünften Klasse zum ersten Mal unterrichtet werden. Freudiges Stimmengewirr ertönt, aus dem mal „Endlich Physik!“ oder „Ich freu mich auf Geschichte!“ herauszuhören ist.

Schulleiterin Heike Watzke informierte Eltern und Schüler Mittwochabend darüber, was sie nach der Grundschule in der zweijährigen Orientierungsstufe erwartet. Schulfächer wie Biologie und Chemie kommen hinzu, die Weichen für die weiterführende Schule werden gestellt und Ganztagsangebote können wahrgenommen werden. „Als große Umstellung empfinden die Schüler zunächst, dass sie nicht mehr nur in einem Raum von einem Lehrer unterrichtet werden“, weiß Physiklehrer Burkhart Schulze aus Erfahrung. Wie die anderen Fachlehrer hat auch er sich etwas einfallen lassen, um den Neun- bis Zehnjährigen sein Unterrichtsfach anschaulich vorzustellen. Mehrere Experimente hat er aufgebaut, an denen die Kinder sich versuchen können. Die im Inneren luftlosen Magdeburger Halbkugeln, deren Hälften einst 16 Pferde nicht auseinanderziehen konnten, kriegen die Kinder entzwei – kaputter Dichtungsring. Der Motivation tut das keinen Abbruch. Die Schüler freuen sich darauf, die Natur zu erforschen und die Welt zu verstehen.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen