zur Navigation springen

Der Countdown läuft : Freilicht-Spektakel "Nabucco" in Gremmelin

vom

Das ehemalige Rittergut Gremmelin wird kommenden Sonntag um einen kulturellen Hochkaräter bereichert. Die Festspieloper Prag präsentiert am 4. August um 20 Uhr Verdis bekannteste Oper "Nabucco" im Park des Gutes.

svz.de von
erstellt am 01.Aug.2013 | 06:32 Uhr

Gremmelin | Das ehemalige Rittergut Gremmelin wird kommenden Sonntag um einen kulturellen Hochkaräter bereichert. Die Festspieloper Prag präsentiert am 4. August um 20 Uhr Verdis bekannteste Oper "Nabucco" im Park des Gutes. Die Vorbereitungen für das Sommer-Klassik-Open-Air laufen auf Hochtouren. So wird in Gremmelin der weltberühmte Gefangenenchor erklingen und zahlreiche Besucher begeistern. Präsentiert wird das Freilicht-Spektakel von der Schweriner Volkszeitung.

Diese prachtvolle Oper mit dem dramatischen Spiel um Liebe und Macht begeisterte bisher Hunderttausende von Zuschauern. Der Besucher wird von Beginn an durch die wunderschönen Stimmen, die Handlung, die prächtigen Kostüme und das eindrucksvolle Bühnenbild in den Bann gezogen. Es erwartet den Klassik-Besucher mit Giuseppe Verdis "Nabucco" eine der größten Opern der Musikgeschichte und zugleich ein wunderbares Open-Air-Spektakel.

Es spielt die renommierte Festspieloper Prag mit großem Chor, Orchester und Starsolisten in italienischer Originalsprache. Eine Reihe von ausgezeichneten Solisten, Chorsängern und Orchestermusikern aus namhaften Opernhäusern Tschechiens und einiger angrenzender Länder hat sich zu einem eigenen Ensemble zusammengefunden. Unter der dynamischen und souveränen Leitung des Generalmusikdirektors Martin Doubravsky. Das Programm dauert zweieinhalb Stunden mit einer Pause.

Open Air-Produktionen bedeuten für jedes Opernensemble eine besondere künstlerische Herausforderung. Sänger, Orchester, Regie und Technik müssen sich bei jeder Spielstätte neu auf die atmosphärischen und akustischen Gegebenheiten einstellen. Dies ist der Oper bei ihren bisherigen Aufführungen mit bisher mehr als zwei Millionen Zuschauern hervorragend gelungen.

Zwei SVZ-Leserinnen bekamen im Vorfeld der Aufführung die Gelegenheit, als Statisten Teil des weltberühmten Gefangenenchors zu werden. Die Glücklichen sind Beate Lack und Anke Ehlers aus Güstrow. Beide fiebern dem Ereignis entgegen. Die Statisten werden eine Stunde vor Beginn der Veranstaltung in Gremmelin erwartet. Hinter den Kulissen werden sie kostümiert und für ihren Auftritt eingewiesen. Besondere Vorkenntnisse müssten sie nicht haben.

Ein gut geplantes Catering mit Speisen und Getränken und bodenständigen Genüssen bildet am Sonntag den stimmungsvollen Rahmen. In unmittelbarerer Nähe des Veranstaltungsortes stehen ausreichend Parkplätze zur Verfügung. Der Einlass auf das Veranstaltungsgelände erfolgt ab 19 Uhr. Karten im Vorverkauf gibt es noch in der SVZ-Geschäftsstelle in Güstrow, Domstraße 9, Telefon 0 38 43/69 53 84 60.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen