Freie Fahrt durch die Schlossstraße

 Grafik: Stadtverwatlung
Grafik: Stadtverwatlung

Schlossstraeß bleibt Einbahnstraße / Neu: Burgstraße nur in Richtung Gleviner Straße befahrbar

svz.de von
21. Dezember 2013, 00:33 Uhr

Seit gestern rollt der Verkehr wieder in der Güstrower Schlossstraße. Seit Juni war die Altstadtstraße für mehr als 300 000 Euro saniert worden. Materialprobleme und das Wetter hatten die Arbeiten zwischenzeitlich verzögert. Gestern ging es allerdings noch in die andere Richtung durch die Straße. Wegen der beginnenden Sanierung der Domstraße 6 hatte eine Firma Arbeiten in der Burgstraße zu erledigen. Diese muste deshalb voll gesperrt werden. Ab heute gilt: Die Burgstraße ist von der Domstraße aus nur in Richtung Gleviner Straße befahrbar. Die Schloßstraße bleibt ebenfalls eine Einbahnstraße, befahrbar von der Burgstraße in Richtung Franz-Parr-Platz.

Die bereits umgesetzten bzw. geplanten Verkehrsführungsänderungen in der Altstadt sind auf der Karte in roter Farbe markiert und werden nach Abschluss der jeweiligen Baumaßnahmen umgesetzt. Der vollständige Verkehrsentwicklungsplan Innenstadt befindet sich auf der Homepage der Barlachstadt Güstrow im Ratsinformationsdienst.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen