Güstrow : Französische Küche gepaart mit passender Musik

svz+ Logo
Französischer Abend: Gudrun und Harald Brungs lassen sich gern von Marcel Vollack (r.) bedienen. Passende Musik kommt von Gerhard Köhler
Französischer Abend: Gudrun und Harald Brungs lassen sich gern von Marcel Vollack (r.) bedienen. Passende Musik kommt von Gerhard Köhler

„Bistro international“ im Derzschen Hof in Güstrow gemeinsam mit Volkshochschule ein Erfolg.

Exklusiv für
SVZ+ Nutzer
svz+ Logo

von
18. März 2019, 12:00 Uhr

Das „Bistro international“ schreibt Erfolgsgeschichte im Derzschen Hof in Güstrow. In Kooperation mit der Volkshochschule und dem Bistro der Güstrower Werkstätten wurde diese Reihe 2014 ins Leben gerufen....

sDa oisB„rt ittoniaernnl“a ehcrbtis csfgieEcrothsghel mi nDezerhsc oHf in ütsw.orG nI rptaoooeniK imt der ockehVuhlhsscol ndu dem itsroB der Goütrersw seWeätknttr rweud iesde eeihR 4012 nis nbeeL rgeue.nf tMsues sie dmlaas noch reebonwb rw,dene bgti se tjzet ukma ggenu aenKtr frü esied asninerkiuchl ned-beseu.sGnA hcAu eFratgi wra red cDhresez Hfo edreiw fausurtvkae nud eid Gäste erteufn ishc uaf neei „“eeRsi ni dei cahnfröeszis .hcKüe

alrcihtNü taeht shci auch edr cKoh sed ,Hessua rleacM lVako,lc enbsset tveirbeorte udn obt fzhieasncösr .eielttcnshKköi mIh tsi se duzem t,wihcgi dssa die weta ensbei rteeiratbMi itm nedueBringh in erd Khcüe gut in eid Areinbet egndbeuinne wrdn.ee

s„E sti iecnfah eine cenöhs tohsämeApr ehri udn amn ertln mrime ewtas üreb ide “änLed,r lotebn Gunudr dnu lrdHaa gunBsr sua nurA.sugueht saD aeahErp arw treseib biem enrste dnebA ovr nakpp fnüf aJhern ebdia dun tmmok mriem rnge rid.eew Zum nbdeA rtheög mählicn htnci run sad E.sens esimDal raw Ghdrera Kelörh tmi eensim Aokeoknrd dzua egmnekmo ndu eefrerut tmi chsriarfsenöz k.isMu

eiD rnhmgaumU eihts eedjs Mla esatw dearsn u.sa Mal ein z,Qui lam nie tragVor udn alm .suikM Für eraPt B-l,rdohfüZmhsö ntLiiree dre ,eVhcohloshsluck tpssa sad resh .utg W„ri ebnsgroe Iofrlmanatie dun lnolew een,narg meferd dernLä aus ienem redanen iwlekinklBc zu enes,“h tasg i.se eiBm nesächnt dbAne egth se chan elPon.

zur Startseite