zur Navigation springen
Güstrower Anzeiger

25. Juni 2017 | 04:04 Uhr

Lelkendorf : Fohlenjahr im Haustierpark

vom
Aus der Redaktion des Güstrower Anzeiger

In Lelkendorf wurden dieses Jahr bereits sieben Fohlen geboren. Fünf polnische Tarpane

Bereits sieben Fohlen sind dieses Jahr im Haustierpark Lelkendorf zur Welt gekommen. Neben einem Exmoor-Fohlen und einem Shetty-Tarpanfohlen haben alle fünf Zuchtstuten der polnischen Tarpane je ein Jungtier geboren, so dass nun ein ziemlich wilder Fohlenhaufen auf der drei Hektar großen Gehegeweide herum tobt. „So viele Fohlen wie dieses Jahr hatte der Haustier-Schutzpark noch nie in seiner 25-jährigen Geschichte“, sagt Tierparkleiter Jürgen Güntherschulze.

Die damit enorm gewachsene Tarpanherde konnte zum Glück in der selben Zeit zwei Junghengste von 2015 und zwei weitere von 2016 abgeben. „Die hätten sonst die von unserem alten Leithengst Peter geführte Herde heftig durcheinander gewirbelt“, sagt Güntherschulze. Da aber alle alten, im Haustierpark gehaltenen Nutztierrassen in sogenannten Familienherden leben, also Vater, Mütter und Jungtiere zusammen, pendeln sich nun alle Einzeltiere in einer solchen Familien-Hierarchie ein. „Dies und das ausgeglichene Verhalten aller ist natürlich dem Familien-Oberhaupt, dem Herden-Leithengst, zu verdanken, der immer etwas abseits in majestätischer Pose auf dem höchsten Hügel der Weideanlage steht“, sagt der Leiter des Haustierparks.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen