zur Navigation springen

Airport Rostock-Laage : Flughafen gewinnt neuen Partner

vom
Aus der Redaktion des Güstrower Anzeiger

In Laage landen und starten ab diesem Jahr erstmals Passagiere der Kreuzfahrt GmbH MSC Cruises / Deutlicher Passagierzuwachs

Der Flughafen Rostock-Laage befindet sich weiter im Aufwind. In diesem Jahr wird der Airport einen Passagierzuwachs von etwa 50 Prozent erzielen können. Einen entscheidenden Anteil daran hat – neben neuen Angeboten wie der Verbindung München-Rostock – die Kooperation mit der Kreuzfahrtgesellschaft MSC Cruises, die der Flughafen als neuen Partner gewinnen konnte. Erstmals wird MSC seinen Passagierwechsel ab diesem Jahr in Warnemünde durchführen und die ab- und anreisenden Gäste dabei über den Laager Flughafen direkt zum Schiff bringen. MSC Cruises ist damit die dritte Reederei, mit der der Airport kooperiert. „Wir rechnen in diesem Jahr mit knapp 70 000 Passagieren aus diesem Segment“, sagte Flughafen-Geschäftsführer Rainer Schwarz gestern bei der Vorstellung der neuen Kooperation.

Ausschlaggebend für die künftige Zusammenarbeit war für MSC Kreuzfahrten der vom Flughafen Rostock-Laage angebotene Service „Seamless Travel“ – nahtlos reisen, der zusammen mit dem Logistikunternehmen Sartori & Berger und der Rostocker Hafen-Entwicklungsgesellschaft ins Leben gerufen wurde. Für die MSC-Passagiere bedeutet dies, dass sie bei der Anreise aus Rom, Mailand und Madrid ihre Koffer wie gewohnt am Flughafen einchecken und direkt auf ihre Kabine geliefert bekommen. Bei der Rückreise erhalten die Passagiere bereits auf dem Schiff ihre Bordkarte für den Flug und auch ihr Gepäck wird von dort direkt zum Flughafen gebracht und eingecheckt. „Mit diesem Service konnten wir die Reedereien davon überzeugen, ihren Passagierwechsel von Kopenhagen beziehungsweise Malmö nach Rostock-Laage zu verlegen“, sagt Schwarz.

„Wir freuen uns, dass der Flughafen den Bereich mit den Kreuzfahrern ausbauen konnte“, sagte Wolfgang Kraatz, erster Stellvertreter des Landrates im Landkreis Rostock, gestern. „Mit dem Seamless Travel-Service, den der Airport seinen Kooperationspartnern bieten kann, hat der Flughafen Rostock-Laage ein Alleinstellungsmerkmal im Ostseebereich.“

Auch Michael Zengerle, Geschäftsführer der MSC Kreuzfahrten GmbH, ist von der neuen Kooperation überzeugt. „Der Flughafen ist sehr engagiert, den Tourismus in der Region voranzutreiben“, so Zengerle. Außerdem stehe das Unternehmen, das die größte privat geführte Kreuzfahrtgesellschaft der Welt und Marktführer in Europa und im Mittelmeer sowie in Südamerika und Südafrika ist, erst am Anfang, was die Kreuzfahrten in Warnemünde betreffe. „Das Potenzial ist noch nicht ausgeschöpft. Die Kreuzfahrtbranche ist stark gewachsen und wird auch weiter wachsen“, ist sich Zengerle sicher.

Zwischen dem 7. Mai und 15. September wird MSC Kreuzfahrten Warnemünde mit der „MSC Opera“ 17 Mal anlaufen und so auch internationale Gäste in die Region bringen. Im Rahmen des Passagierwechsels werden am Airport Rostock-Laage Flugzeuge verschiedener Airlines mit einer Sitzplatzkapazität zwischen 150 und 200 Passagieren abgefertigt.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen