zur Navigation springen
Güstrower Anzeiger

12. Dezember 2017 | 22:46 Uhr

Güstrow : Finderlohn beim GCC-Krimi

vom
Aus der Redaktion des Güstrower Anzeiger

Sherlock Holmes im Teil 2 am 1. März auf Spurensuche / Veranstaltungen in Schulen und für Senioren

svz.de von
erstellt am 27.Jan.2014 | 06:00 Uhr

Die Spannung steigt beim „Güstrower Carnevalclub“ GCC im wahrsten Sinne des Wortes, denn das Programm ist in dieser Faschingssaison ein Krimi (wir berichteten). Am 1. März beginnt der zweite Teil und Sherlock Homes alias GCC-Vize-Präsidentin Isabell Peters versucht schon handfeste Beweise zu finden, damit am Ende des Programms „Spannend wie eh und je – Krimi beim GCC“ alle Fälle im Bürgerhaus gelöst sind, die Stadtpolitik aufgemischt wird und der eine oder andere Fall von Spaß und Frohsinn genau geprüft wird.

Um 14.30 Uhr fängt der Kinderfasching an und um 20.11 Uhr gehen die Erwachsenen auf Spurensuche. Damit das den Besuchern und ergo Krimi-Fans alles besser von der Hand geht, haben sich die Güstrower Karnevalisten einen kleinen Bonus ausgedacht, sozusagen einen Finderlohn. Sherlock Holmes hat in seine Geldbörse gegriffen und entschieden: „Wer sich bis 3. Februar eine Karte sichert, erhält 25 Prozent Rabatt. Also auf in die Vorverkaufsstellen „Schuhladen Wollenberg“ am Markt oder in die Güstrow-Information.“

Aber nicht nur in der Zeit der drei tollen Tage ist der GCC unterwegs. Isabell Peters: „Wir gestalten z.B. den Fasching in der Inselseeschule und in der Hasenwaldschule und sind auch bei den Senioren der Volkssolidarität mit unserem Programm.“ Letztere Veranstaltung findet am 17. Februar um 14 Uhr im Bürgerhaus statt. Seniorenbeirat, Volkssolidarität und GCC laden ein. „Einlass ist ab 13.30 Uhr und wir beginnen mit Kaffee und Kuchen auf eigene Kosten“, so Helmut Müller, Vorsitzender des Seniorenbeirates der Stadt. Weiter geht es mit einer einstündigen Gala-Show des GCC. Bis 18 Uhr folgt flotte Tanzmusik. Die Kartenausgabe ist am 4., 6., 11. und 13. Februar, jeweils von 9 bis 12 Uhr in der Baustraße 33. Außerdem gibt es Karten im Seniorenbüro der Volkssolidarität Neukruger Straße 67 a und Restkarten am Veranstaltungstag an der Garderobe im Bürgerhaus.


zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen