zur Navigation springen

Update: Schwerer Unfall bei Kritzkow : Feuer-Drama auf der B103: Person stirbt im Auto

vom

Bei einem schweren Unfall am Ortsausgang Kritzkow in Richtung Güstrow kam am Mittag ein Mensch ums Leben, nachdem sein Auto durch die Kollision mit vier Fahrzeugen Feuer fing.

svz.de von
erstellt am 16.Feb.2016 | 12:29 Uhr

Bei einem missglückten Überholmanöver ist am Dienstag bei Kritzkow ein Autofahrer ums Leben gekommen. An dem Unfall waren vier Fahrzeuge beteiligt, darunter ein Kleintransporter der Bundespolizei. Drei weitere Menschen wurden verletzt, wie die Polizei mitteilte.

Ersten Ermittlungen zufolge hatte der Autofahrer auf der Bundesstraße 103 auf abschüssiger Strecke einen Lastwagen überholt, als er mit einem entgegenkommenden Kleintransporter der Bundespolizei kollidierte. Anschließend sei er noch mit einem zweiten Kleintransporter zusammengestoßen.

Das Auto sei in Brand geraten. Die Beifahrerin konnte von Ersthelfern aus dem Wagen gerettet werden, für den Fahrer sei jedoch jede Hilfe zu spät gekommen. Die Beifahrerin und die beiden Fahrer der Transporter wurden in Kliniken gebracht.

Die Fahrer des auf Überführungsfahrt befindlichen Polizeiwagens sowie des nachfolgenden Transporter wurden verletzt und ins Krankenhaus gebracht. Die beiden Insassen des Lastkraftwagen blieben unverletzt.

Die Bundesstraße musste vorübergehend komplett gesperrt werden, die Aufräumarbeiten in Höhe der Tankstelle/Motorrad-Geschäft zogen sich noch Stunden hin. Es kam zu Staus, die Polizei leitete den Verkehr weiträumig um.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen