zur Navigation springen
Güstrower Anzeiger

17. Dezember 2017 | 22:40 Uhr

Dorffest : Feiern in der Pleite

vom
Aus der Redaktion des Güstrower Anzeiger

Diekhofer lassen sich gute Laune nicht verderben

„Ich kann ja rechnen“, sagt Bürgermeister Rolf Matschinski am Rande des Diekhofer Dorffestes. Die finanziellen Aussichten der Gemeinde sind nach wie vor düster. Nächste Woche will Matschinski den Gemeindevertretern die Lage schildern – und mit ihnen gemeinsam Konsequenzen beleuchten. Für das Dorffest jedenfalls habe die Kommune erstmals gar keinen Cent zur Verfügung stellen können. „Im vergangenen Jahr waren wir mit 200 Euro wenigstens etwas mehr als symbolisch beteiligt. Jetzt sind wir ganz auf die Sponsoren angewiesen, damit die Feuerwehr mit ihrem Wehrführer Lars Künne an der Spitze in Zusammenarbeit mit meinem Stellvertreter Jürgen Bahr das Dorffest auf die Beine stellen können. Die Feuerwehr“, sagt Matschinski, „ist die tragende Kraft in der Gemeinde.“ Deshalb auch wolle man das 20-jährige Bestehen der Jugend-Feuerwehr Ende der kommenden Woche gebührend würdigen. Traditionell in Diekhof beginnt das Dorffest mit sportlichen Aktivitäten schon immer zum Wochenbeginn. Matschinski: „Ich bin froh, dass es überhaupt läuft und, dank engagierter Menschen, wie es läuft.“ Kuriose Bürokratie: Die Gemeindevertreter müssen den Spenden für das Dorffest nachträglich noch zustimmen…

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen