Brand auf B108 : Fahrzeug geht in Flammen auf

Foto:
1 von 1

Horrorszenen auf der B108: Ein Auto fängt während der Fahrt Feuer. Die Insassen können sich im letzten Moment retten.

svz.de von
02. Juli 2015, 18:20 Uhr

Großer Schreck für ein Ehepaar am frühen Donnerstagmorgen: Die beiden waren gegen 6:45 Uhr auf der B108 unterwegs, als ihr Citroen plötzlich anfing zu brennen. Augenzeugen berichteten, dass das Fahrzeug noch eine ganze Strecke brennend zurücklegte, bevor der Fahrer dem Fahrzeugbrand durch die Rauchentwicklung selbst wahrnahm. Kaum hatte er dann das Fahrzeug am Straßenrand abgestellt, stand es auch schon in Vollbrand.

Während der Löscharbeiten durch die Feuerwehr musste die Bundesstraße zwischen Matgendorf und Neu Heinde für etwa eine Stunde voll gesperrt werden, bis 9:30 Uhr gab es noch teils Einschränkungen für den Verkehr. Wie Gert Frahm, Pressesprecher der Polizei, mitteilte, wurden die beiden Insassen durch das Feuer nicht verletzt, die Mitfahrerin musste aber mit einem Schock ins Krankenhaus gebracht werden.

Der Schaden beträgt nach Polizeiangaben 5000 Euro, auch die Fahrbahn wurde in Mitleidenschaft gezogen. Ursache für den Brand war offenbar ein technischer Defekt.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen