Güstrow : Fachkräfte selbst heranziehen

23-11367748_23-66109653_1416395934.JPG von 12. April 2019, 12:00 Uhr

svz+ Logo
Ausbildung im Hotel „Kurhaus am Inselsse“: Der 20-jährige Auszubildende Oamari Hamayoun (r.) arbeitet zurzeit im Restaurant. Der heutige Küchenchef Christian Schalla hat einst selbst in dem Güstrower Hotel gelernt.
Ausbildung im Hotel „Kurhaus am Inselsse“: Der 20-jährige Auszubildende Oamari Hamayoun (r.) arbeitet zurzeit im Restaurant. Der heutige Küchenchef Christian Schalla hat einst selbst in dem Güstrower Hotel gelernt.

Industrie- und Handelskammer zeichnet Unternehmen aus Region als Top-Ausbildungsbetriebe aus – „Kurhaus am Inselsee“ erstmals dabei.

Güstrow | Oamari Hamayoun lächelt. Der 20-Jährige aus Afghanistan ist froh, eine Ausbildungsstelle im Hotelgewerbe gefunden zu haben. „Das war schon immer mein Wunsch. Und hier fühle ich mich durch die Ausbilder gut betreut“, sagt er. Seit August 2018 wird Oamari Hamayoun im Güstrower Hotel „Kurhaus am Inselsee“ zum Hotelfachmann ausgebildet. 15 Auszubildende h...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite