Wohnungsbrand in Güstrow : Essen auf dem Herd vergessen

In Güstrow zieht Qualm aus einer Wohnung. Der Bewohner hatte Essen auf dem Herd vergessen.
1 von 2
In Güstrow zieht Qualm aus einer Wohnung. Der Bewohner hatte Essen auf dem Herd vergessen.

Flammen und starker Qualm: Angebranntes Essen auf dem Herd hat heute in Güstrow die Feuerwehr auf den Plan gerufen.

von
26. Juni 2015, 11:09 Uhr

Angebranntes Essen auf dem Herd hat am Freitagvormittag in der Barlachstadt Güstrow einen größeren Feuerwehreinsatz nach sich gezogen. Gegen 9.30 Uhr, so berichtet die Polizei, kam es in einer Wohnung eines Mehrfamilienhauses in der Plauer Straße zu dem Einsatz. Ein Bewohner hatte schlichtweg einen Kochtopf mit Essen auf dem Herd vergessen. Die Folge: leichte Flammenbildung und starke Rauchentwicklung, die schlussendlich durch das gesamte Treppenhaus zog. Einige Mieter retteten sich selbständig an die frische Luft, verletzt wurde niemand. Die Freiwillige Feuerwehr Güstrow kam mit einem Löschzug zum Einsatz. Neben der Brandwohnung sind auch die Unterkünfte weiterer Menschen aufgrund von Ruß und Löschwasser derzeit unbewohnbar. Sie müssen in eine Ausweichunterkunft unterkommen. Die Kriminalpolizei war zur Ermittlung der genauen Brandursache im Haus im Einsatz.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen