zur Navigation springen
Güstrower Anzeiger

18. Oktober 2017 | 07:59 Uhr

Es lockt das Cabrio

vom
Aus der Redaktion des Güstrower Anzeiger

Verhaltene Steigerungsrate im Landkreis / Hohe Zuwächse bei SUV

Die einen lieben die ganz Dicken, die anderen frische Luft und den Platz an der Sonne. Letztere sind allerdings eine klare, wenn auch wachsende Minderheit. Im Landkreis Rostock gibt es aktuell 2276 Menschen, die ein Cabrio ihr Eigen nennen. Mit Allradantrieb ausgerüstet sind die Autos von 7495 Besitzerinnen und Besitzern. Die meisten der Allradler sind SUV, im Volksmund auch kleiner Straßenpanzer genannt, weil die meist recht bullig daher kommen. Die Zahl der SUV wächst dabei im Landkreis schneller als die der Cabrios, wenn man die beim Kraftfahrt-Bundesamt notierten Fahrzeugbestände von 2014 mit denen von 2013 vergleicht. Die allradgetriebenen Autos legten um 11,27 Prozent (759 Fahrzeuge) zu. Die Zahl der Cabrios stieg vergangenes Jahr um 6,36 Prozent oder 136 Fahrzeuge.

Damit wurde in beiden Gruppen ein neuer Rekordwert im Fahrzeugbestand erreicht: Allradgetriebene Pkw machen im Kreis Rostock inzwischen aktuell 6,38 Prozent aller Pkw aus. Die Cabrios kommen auf 1,94 Prozent. Beim Blick auf die Gesamtentwicklung zeigt sich, wie wichtig damit diese beiden Segmente für die Autohändler sind: Die Gesamtzahl der Pkw stieg im Landkreis um 0,19 Prozent. Vor allem der Zuwachs von plus 11,27 Prozent bei den Allradlern stabilisiert den hiesigen Automarkt.

Zwischen Waterkant und Alpenrand ist die Nachfrage nach den beiden Fahrzeugtypen aber ganz unterschiedlich. Nur eines ist gleich: Bayern liegt überall vorn. Im Kreis Rostock kommen beispielsweise auf 1000 hier zugelassene Pkw rund 19 Cabrios und 64 Allradler. Das reicht im bundesweiten Vergleich zu Platz 343 bei den Cabrios und Platz 270 bei den SUV innerhalb der insgesamt 401 Städte und Kreise, die es bundesweit noch gibt. Im Kreis Starnberg gibt es mit 86 pro 1000 Pkw die meisten Cabrios, im Kreis Miesbach mit 208 pro 1000 die meisten SUV. Ist Bayern also besonders sonnig, besonders felsig oder besonders sicherheitsbewusst? Da spielt noch eine Komponente eine Rolle: Außer Lust und Sicherheitsbewusstsein muss auch das notwendige Kleingeld fürs große Auto vorhanden sein.



zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen