Waldolympiade : Erlebnis Wald für Schüler der 4. Klassen

Die Waldolympiade fordert, vermittelt Wissen, und sie ist ein Erlebnis für die Schüler.
Die Waldolympiade fordert, vermittelt Wissen, und sie ist ein Erlebnis für die Schüler.

Achte Waldolympiade im Forstamt Güstrow beginnt / Jetzt noch Anmeldung möglich

von
14. April 2015, 06:00 Uhr

Zum achten Mal finden im Forstamt Güstrow die Waldolympiaden statt. Insgesamt haben etwa 2000 Kinder in den letzten sieben Jahren an einer Waldolympiade teilgenommen – vom nördlichen Cammin, über Laage bis hin nach Güstrow in den Heidbergen. Auch in diesem Jahr gibt es wieder reichlich Anmeldungen, informiert Matthias Poeszus vom Forstamt Güstrow. Derzeit wären es schon elf Schulen mit 22 Klassen und rund 420 Kindern. „Unsere Veranstaltungen wachsen noch immer an. Damit zeigt sich, wie hoch das Interesse der Schulen an einer Veranstaltung im Wald ist. Leider konnten wir aber noch nicht alle Schulen davon überzeugen an einer Waldolympiade teilzunehmen“, sagt Matthias Poeszus, der im Forstamt Sachbearbeiter und verantwortlicher für die Organisation und Durchführung der Waldolympiaden ist.

Bei den Waldolympiaden können die Kinder der 4. Klassen an mehreren Stationen ihr Wissen über den Wald anwenden, ihre Geschicklichkeit testen und im Team handeln. Es werden an der Umwelt orientierte Bildungsinhalte mit Bewegung und motorischem Training verbunden. Natürlich sollen sie aber auch Spaß im Wald haben. Und es lohnt sich, sich anzustrengen, denn am Ende bekommt der Tagessieger einen schönen Pokal aus Holz, der die Form des Tieres des Jahres haben wird. Das ist im Jahr 2015 der Feldhase. Der Tagessieger kann sich aber auch noch für den Landesausscheid qualifizieren und demzufolge Landessieger werden (weitere Informationen bei www.lfoa-mv.de). Dort gibt es einen ganzen Walderlebnistag zu gewinnen. „Aber mal abgesehen von den vielen Preisen, ich finde, ein Tag in unserem Wald ist immer ein Gewinn“, will Poeszus weitere Schüler, Klassen und Schulen zu einer Teilnahme ermuntern.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen