Jugendklub Güstrow : Erde, Wasser, Luft und Feuer unter der Lupe

Buntes Sommerprogramm im Güstrower Südstadtklub: Sarah Endruschat, Chantalle Tiedtke, Klubleiterin Anett Eggert und Larissa-Jane Laurien (v.l.) haben es mit ausgearbeitet.
Buntes Sommerprogramm im Güstrower Südstadtklub: Sarah Endruschat, Chantalle Tiedtke, Klubleiterin Anett Eggert und Larissa-Jane Laurien (v.l.) haben es mit ausgearbeitet.

Südstadtklub Güstrow bietet in Sommerferien Programm für Jugendliche.

svz.de von
12. Juli 2018, 05:00 Uhr

Im Güstrower Südstadtklub ist in den Sommerferien einiges los. In den ersten beiden Wochen gibt es Verschönerungsarbeiten im Haus. „Wir haben 2000 Euro von der Bürgerstiftung der VR-Bank bekommen und können damit den oberen Bereich dem maritimen Flair der unteren Räume anpassen“, freut sich Klubleiterin Anett Eggert. Außerdem reicht das Geld, das jüngst bei der Veranstaltung „Weißes Dinner“ im Schlossgarten zusammen kam, für einige notwendige Großgeräte. Für die Malerarbeiten sind natürlich auch freiwillige Helfer willkommen. Aus dem Regionalen Beruflichen Bildungszentrum des Landkreises Rostock haben sich auch schon einige künftige Erzieher bereit erklärt, zu helfen. Der Südstadtklub in der Ringstraße 102 ist in dieser Zeit weiterhin geöffnet.

Ab der dritten Ferienwoche ist ein ganz anderes Programm für Schüler vorbereitet. Dann geht es um die vier wichtigen Elemente des Lebens: Erde, Wasser, Luft und Feuer. Jede Woche drehen sich Aktionen um eines der Elemente. Neben Wissensfragen, die es zu klären gilt, wird es immer auch ein Experiment geben. „Alle, die nicht weg fahren, können mit mir in die vier Elemente eintauchen“, sagt Anett Eggert.

Die 15-jährige Praktikantin Sarah Endruschat hat jetzt eine Woche im Südstadtklub mitgearbeitet und bei der Ausarbeitung des Ferienprogramms geholfen. „Das hat Spaß gemacht“, sagt Sandra, die sich durchaus vorstellen kann, mal in einem Jugendklub zu arbeiten. Von Montag bis Freitag hat der Südstadtklub in den Ferien von 10 bis 17 Uhr geöffnet.

Anett Eggert ist seit zehn Jahren in der Südstadt für Kinder und Jugendliche da. Im ersten Jahr war noch die Volkssolidarität der Träger des Klubs, jetzt ist es der Filmklub Güstrow. Wichtig sind ihr auch die festen Angebote. Solche starten gleich nach den Ferien wieder. Dann läuft ein Foto-Design-PC-Kurs ab dem 6. September jeden Donnerstagnachmittag. „Hier geht es unter anderem um Grundlagen, mit Excel zu arbeiten, digitale Fotografie und Grundlagen zur Erstellung von Flyer- oder Collagen“, sagt die Leiterin des Klubs. Das Angebot ist für Jugendliche zwischen zwölf und 16 Jahren gedacht.

Durch einen Nähkurs, der schon länger läuft, konnte Kim Brockmann gewonnen werden, mit Anett Eggert gemeinsam einen Nähkreativkurs anzubieten. Ab dem 5. September startet dieser. Hier gibt es für Kinder zwischen elf und 14 Jahren Grundwissen über das Nähen mit der Hand, mit der Maschine und eine kleine Stoffkunde. „Dafür haben wir schon einige Anmeldungen“, freut sich Anett Eggert. Für beide Kurse können sich Interessenten noch in der Südstadt anmelden.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen