Güstrow : Entspanntes Training mit Baby für eine fitte Körpermitte

Anne Zielke leitet verschiedene Kurse.
Anne Zielke leitet verschiedene Kurse.

23-11367748_23-66109653_1416395934.JPG von
08. Januar 2019, 05:00 Uhr

Wer ein Baby zur Welt gebracht, den Rückbildungskursus abgeschlossen hat und nun etwas für seine Fitness tun möchte ist bei Anne Zielke in Güstrow genau richtig. Mit ihrer Trageberatung startet die Güstrowerin am 21. Januar um 9.30 Uhr einen Kursus, der ein entspanntes Training mit Baby und ein effektives Programm für eine fitte Körpermitte bildet. „Dabei ist das Ganzkörpertraining individuell auf die Bedürfnisse von Frauen nach der Rückbildung abgestimmt und vermittelt Körperwissen“, sagt Anne Zielke.

Frauen lernen dabei, ihre Körpermitte zu aktivieren und die Muskeln miteinander zu vernetzen. „Man erfährt viel über seinen Körper und seine Bedürfnisse“, so Anne Zielke. „Die Babys dürfen dabei sein und man trifft andere Mütter.“ Kursort ist die Tanzschule „Fanatic Dance“ in der Glasewitzer Chaussee 2e. Informationen und Anmeldungen unter trageberatung-mv@gmx.de.

Darum geht's im MEDIENPROJEKT von SVZ und NNN

Etwa 65.000 Schüler und Lehrer allein in unserem Verbreitungsgebiet erhalten in einem gemeinsamen Projekt der Zeitungsverlage und des MV-Bildungsministeriums bis zum Jahresende kostenlosen Zugang zu den Newsportalen. Fragen Sie an den Einrichtungen ihrer Kinder nach den Bedingungen und Login-Daten, die Sie auch in der Familie nutzen können.
Was bewegt die Schüler ab Klasse 5 bis hinauf in die Gymnasien und Berufsschulen unseres Landes? Was passiert in ihrem Umfeld, in Deutschland und der Welt? Wie können seriöse Nachrichten von Fake News unterschieden werden?
Die Schweriner Volkszeitung und die Norddeutschen Neuesten Nachrichten bieten den Schülern die aktuellsten Berichte, liefern in einem speziellen Dossierbereich "Diskussionsstoff" für den Unterricht und möchten mit ihnen in Austausch kommen.
 
zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen