zur Navigation springen

Rostocker Chaussee : Ende September wieder freie Fahrt

vom
Aus der Redaktion des Güstrower Anzeiger

Der Ausbau der Rostocker Chaussee in Güstrow neigt sich dem Ende entgegen

von
erstellt am 23.Aug.2014 | 06:00 Uhr

Schneller als gedacht schreitet der Ausbau der Rostocker Chaussee in Güstrow voran. Jetzt hat das Straßenbauamt Güstrow den Termin für die Verkehrsfreigabe bekannt gegeben: am 26. September ist eine feierliche Einweihung der dann komplett sanierten B 103 durch Güstrow geplant.

„Mit dem Bauverlauf bin ich bisher mehr als zufrieden. Wir haben eine gute Baufirma und auch die Stadtwerke Güstrow haben sehr gut mitgearbeitet“, sagt Ronald Normann, Leiter des Straßenbauamtes Güstrow. Auch die Güstrower Verkehrsteilnehmer hätten sich gut auf die Situation mit den Verkehrsbehinderungen eingestellt. „Wir hatten aber auch Glück mit dem Wetter. Deshalb konnten wir zwei Monate früher als geplant mit dem Ausbau anfangen.“ So werde man nun auch zwei Monate früher fertigt, unterstreicht Normann.

Aktuell wurde die Spur zum Krankenhaus asphaltiert. Jetzt finden noch Gehwegarbeiten in dem Bereich statt. Vor dem Handelshof wird gerade die letzte Fahrspur der Rostocker Chaussee grundhaft ausgebaut.

Zur Einweihung der neuen Straße am 26. September ab 14 Uhr wird auch Christian Pegel, Minister für Energie, Infrastruktur und Landesentwicklung MV erwartet.


 

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen