Pflege-Skandal in Güstrow : „Elisa“-Prozess: Erhofftes Urteil gegen Ani S. bleibt aus

23-48119649_23-78106354_1457114359.JPG von 21. August 2019, 17:00 Uhr

svz+ Logo
Zu Verhandlungsbeginn brachte Rechtsanwalt Ulf Blase neue Beweisanträge für seine Mandantin Ani S. ein.
Zu Verhandlungsbeginn brachte Rechtsanwalt Ulf Blase neue Beweisanträge für seine Mandantin Ani S. ein.

Neue Beweisanträge verlängern die Hauptverhandlung – Fortsetzung mit weiteren Zeugen für kommenden Mittwoch geplant.

Schon vor dem Saal 105 im Güstrower Amtsgericht drängten sich gestern Vormittag die Besucher. Kein Wunder, sollte doch das Urteil im Prozess gegen Ani S., die frühere Betreiberin des „Elisa“-Pflegedienstes fallen. Der 33-jährigen Angeklagten wird Freiheitsberaubung, Misshandlung von Schutzbefohlenen, Körperverletzung und Betrug vorgeworfen. Das erhofft...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 6,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite