Elektro-Strahlung im grünen Bereich

LTE-Messung gestern in der August-Bebel-Straße in der Güstrower Südstadt: die Prüf-Experten Markus Schubert  (l.) und Christian Bornkessel. Auf dem Dach des Wohnblocks ist die LTE-Mobilfunksendeanlage zu sehen. Jens Griesbach
LTE-Messung gestern in der August-Bebel-Straße in der Güstrower Südstadt: die Prüf-Experten Markus Schubert (l.) und Christian Bornkessel. Auf dem Dach des Wohnblocks ist die LTE-Mobilfunksendeanlage zu sehen. Jens Griesbach

von
19. September 2012, 10:33 Uhr

Güstrow | Gestern vor einem Wohnblock in der August-Bebel-Straße. Markus Schubert und Dr. Christian Bornkessel vom Institut für Mobil- und Satellitenfunktechnik halten ihr Messgerät mit einer markanten Antenne in die Höhe. Auf dem Hausdach hinter ihnen in der Güstrower Südstadt befindet sich eine LTE-Mobilfunksendeanlage der neuesten Generation. Sie sorgt dafür, dass die Bewohner der Südstadt über schnelles Internet verfügen. Doch wie stark sind die elektromagnetischen Felder, die Hochfrequenzstrahlung, die von dieser Anlage mitten im Wohngebiet ausgeht? "Hier werden keine Grenzwerte überschritten", gibt Bornkessel mit Blick auf sein Messgerät Entwarnung.

Er tourt zurzeit durch alle 16 Bundesländer, um an repräsentativen Kontrollpunkten LTE-Messungen vorzunehmen. Motto: "Sicherheit durch Transparenz - LTE auf dem Prüfstand". Die Güstrower Südstadt ist der einzige Messpunkt in ganz Mecklenburg-Vorpommern, ausgewählt in Abstimmung mit dem Landesumweltministerium. "Unsere Kontrollen finden vor allem an sensiblen Orten statt. Hier in der August-Bebel-Straße befindet sich auch die Anne-Frank-Schule. Wir messen in und außerhalb der Schule und in verschiedenen Abständen um den LTE-Mast herum", erläutert Bornkessel. Ziel ist es, die Immissionen von Sendestationen des neuen LTE-Standdards möglichst genau festzustellen. "Die Belastung der Bevölkerung durch den Mobilfunk liegt in Deutschland in der Regel weit unter den Grenzwerten. Strenge Genehmigungsverfahren und bundesweite Kontrollmessungen der Bundesnetzagentur stellen dies sicher", sagt Bornkessel.

Die LTE-Technologie (Long Term Evolution) ist eine Weiterentwicklung des Mobilfunkstandards der 3. Generation, bekannt unter der Bezeichnung UMTS (Universal Mobile Telecommunications System). Sie hat unter Experten den Ruf, schon bald zum meist genutzten Mobilfunkstandard der Zukunft zu avancieren. Die LTE-Technologie bietet überzeugende Vorteile, wie z.B. schnelle Datenübertragungsraten.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen