zur Navigation springen

Künstlerpleinair : Eintrittskarte in Welt der Kunst

vom
Aus der Redaktion des Güstrower Anzeiger

Rainer Euteneuer aus Güstrower Wohnheim für geistig Behinderte nimmt heute am 3. Künstlerpleinair in Prerow teil

Rainer Euteneuer freut sich und ist gespannt, was ihn genau heute erwartet. Der 61-jährige Güstrower, der im Wohnheim der Caritas für geistig-behinderte Erwachsene in der Barlachstadt lebt, wird am Internationalen Künstlerpleinair in Prerow teilnehmen. Seit Jahren organisiert der Künstler Armin Rieger aus Bergfeld diese Treffen, an denen Künstler aus Estland, Lettland, Litauen, Deutschland, Polen und Russland teilnehmen. „Wir freuen uns auch über Gäste, in diesem Jahr wird dies Rainer Euteneuer sein“, sagt der Keramiker und Bildhauer. Veranstalter des Treffens ist der Landesverband Kunsthandwerk MV.

Für Reiner Euteneuer wird der heutige Tag ein besonderes Erlebnis. „Ich bin schon ein bisschen aufgeregt“, sagt er. Schließlich hat er nicht Kunst studiert, sondern lernte Stück für Stück durchs Malen selbst. Etwa drei Jahre war er in einem Fotokursus. „Dort habe ich gelernt, mit verschiedenen Perspektiven umzugehen“, sagt er. Beim Malen aber gehe er eher seiner Fantasie nach. Angefangen mit Tusche, probierte er die Experimentiertechnik aus und malte später in einem Malkursus auch mit Öl, Aquarell und Kohle. So manche Bilder von Rainer Euteneuer hängen im Wohnheim – so können sich alle Bewohner daran erfreuen.

Malen kann er aber erst, wenn der 61-Jährige von seiner Arbeit aus der Druckerei der Güstrower Werkstätten nach Hause kommt. „Am liebsten würde ich immer malen. Ich habe so viele Ideen und genug Fantasie“, erzählt Rainer Euteneuer. Doch das gehe eben nicht. Außer Heute. Gegen 8 Uhr wird er abgeholt und nach Prerow fahren. Dann kann er zeigen, was in ihm steckt.

Beim Künstlerpleinair geht es um Landschaftsmalerei. „Pinsel, Farbe und Malgrund gibt es vor Ort“, erklärte gestern Armin Rieger. Er organisiert dieses internationale Künstlertreffen für die malende Zunft bereits zum dritten Mal. Neben den Künstlern werden auch Schüler aus Prerow sowie Urlauberkinder dabei sein. Auch sie sollen mehr über die Freiluftmalerei/Landschaftsmalerei erfahren. „In Prerow findet man ausreichend Motive“, ist Armin Rieger sicher.

Ein Bild der Größe 50 mal 60 Zentimeter soll auch von Rainer Euteneuer entstehen. Wenn es gelingt, dann wird auch sein Bild in der nächsten Ausstellung im Darß-Museum in Prerow gezeigt. Eröffnet wird die Schau am 15. Oktober.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen