Güstrow : Eintauchen in Vielfalt des Iran

23-11367748_23-66109653_1416395934.JPG von 15. November 2019, 20:00 Uhr

svz+ Logo
Musik mit traditionellen persischen Instrumenten im Güstrower John-Brinckman-Gymnasium: Beim „Kulturbasar Iran“ demonstriert der Musiker Jacob Przemus den Schülern, wie eine Daf, eine persische Ringtrommel, klingt.
Musik mit traditionellen persischen Instrumenten im Güstrower John-Brinckman-Gymnasium: Beim „Kulturbasar Iran“ demonstriert der Musiker Jacob Przemus den Schülern, wie eine Daf, eine persische Ringtrommel, klingt.

Mit seinen „Kulturbasaren“ in Schulen will der Güstrower Jacob Przemus Toleranz und Akzeptanz gegenüber anderen Kulturen fördern.

Wie klingt iranischer Hip Hop? Gibt es Youtube im Iran? Und welche Sprache wird dort überhaupt gesprochen? Der Iran steht in der westlichen Welt nicht gerade oben auf der Liste der Urlaubsziele. Eher negativ sind die Assoziationen: Mullah-Regime, Menschenrechtsverletzungen oder das Streben nach Atomwaffen. „Ein problematisches Land“, sagt auch Jacob Pr...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite