zur Navigation springen
Güstrower Anzeiger

11. Dezember 2017 | 23:46 Uhr

Weihnachtsmärkte : Einstimmen auf Advent

vom
Aus der Redaktion des Güstrower Anzeiger

In der Güstrower Region laden kleine Weihnachtsmärkte zum Schauen, Mitmachen und Genießen ein.

von
erstellt am 02.Dez.2017 | 12:00 Uhr

Wer nicht die großen Weihnachtsmärkte im Land im Blick hat, wird am Wochenende des 1. Advent in der Region Güstrow auf jeden Fall fündig. Er hat die Qual der Wahl zwischen Adventsmärkten in Laage, Krakow am See, Lohmen, Klueß, Lalendorf, Güstrow und Langhagen. Dabei liegt der Schwerpunkt mehr auf Individualität. Klein, aber fein soll es sein. Damit Sie, liebe Leser, den Überblick nicht verlieren, fassen wir die uns gemeldeten Veranstaltungen am Wochenende zusammen.

Krakow am See

Zum alljährlichen Weihnachtsmarkt auf dem Krakower Marktplatz lädt der Krakower Karnevalsclub (KKC) am Sonnabend ein. Um 14 Uhr eröffnet der Weihnachtsmann mit Blasmusik das bunte Programm. Zu dem gehören unter anderem eine Modenschau sowie Gesang mit dem Chor des KKC. Um 16 Uhr beginnt dann das Wihnachtsbüdeln, also das Versteigern von Weihnachtspäckchen.

Lohmen

Beim 14. Europäischen Weihnachtsmarkt in Lohmen gibt es Sonnabend und Sonntag in der und rund um die Festscheune ein umfangreiches Veranstaltungsprogramm. Heute wird um 11 Uhr eröffnet. Es spielt das Akkordeonorchester „The Flying Fingers“, es gibt ein Schießen um die Weihnachtsgans, Weihnachtsmann und Väterchen Frost kommen, die Kita „Waldgeister“ führt ein Programm auf und auch das Gesangsduo „Jo & Josephine“ hat einen Auftritt. An Marktständen werden unter anderem Spezialitäten aus Lohmens dänischer Partnergemeinde sowie vom Hegering Lohmen angeboten. Für Weihnachtseinkäufe im Angebot sind an diesem Wochenende auch Wolle, Stricksachen, Honig, Met und Honigwein, Karten, Bücher, Holzarbeiten und vieles mehr. Zudem werden bei einer Tombola zu jeder vollen Stunde Preise verlost und auf dem Dorfplatz gibt es ein Glücksrad, ein Spielmobil sowie einen Verkehrsgarten für Kinder.

Am Sonntag, ebenfalls ab 11 Uhr, bietet Leif Tennemann eine Show in der Festscheune. Danach singt der Chor aus Jürgenshagen und auch der Weihnachtsmann kommt noch einmal.

In den Begegnungsstätten „Alter Tanzsaal“ und „Alter Dorfkrug“ im Dorfzentrum gibt es das ganze Wochenende eine Modellbahnausstellung. Zudem präsentiert die Töpferstube eine Weihnachtsausstellung.

Lalendorf

Heute wird ab 14 Uhr zum 3. Lalendorfer Weihnachtsmarkt in die Johann-Pogge-Schule eingeladen. Es wird ein weihnachtliches Treiben geben mit der Gelegenheit zum Geschenkekauf. Nicht nur Schüler bieten selbstgefertigte Produkte an, auch Gewerbetreibende und Händler sind dabei. Der Schulförderverein bereitet eine Kaffeetafel vor. Um 16.30 Uhr beginnt das traditionelle Weihnachtskonzert im Atrium.

Güstrow

Besonders die kleinen Gäste kommen beim Weihnachtsmarkt der Volkssolidarität in Güstrow auf ihre Kosten. Ob Weihnachtsbäckerei, Bastelstraße, Ponyreiten oder kostenlose Karussellfahrten, langweilig dürfte es heute von 10.30 bis 17 Uhr auf dem Gelände der VS in der Neukruger Straße nicht werden. Mehr als 40 Stände gibt es, unter anderem Händler mit Handwerkskunst und Geschenkartikeln. Auf der Bühne in der Festscheune zeigen die Kinder der VS-Kitas den ganzen Tag ein Programm.

Kluess

Der Verein „Klueßer Sandhasen“ lädt heute von 15 bis 19 Uhr zum 14. Weihnachtsmarkt im neuen Vereinshaus auf dem Sportplatz in den Güstrower Ortsteil ein. Eröffnet wird der Markt von den Jagdhornbläsern. Ebenfalls angekündigt sind eine Spiel- und Bastelecke, bunter Trubel mit weihnachtlichem Flair und ein Weihnachtsgansschießen. Zudem sollen die Klueßer Handarbeiten und Basteleien zur Bereicherung des Weihnachtsmarktes anbieten.

Langhagen

Zur Familienweihnacht lädt die evangelische Johannesschule heute in die Turnhalle der Schule in Langhagen ein. Zwischen 14 und 17 Uhr führen die Schüler ein unterhaltsames Programm auf. Zudem gibt es Gelegenheit, sich bei Kaffee und Glühwein sowie bei Kuchen und Waffelgebäck auszutauschen.

Laage

In Laage laden am Sonntag Christophorus-Kirchengemeinde und Stadt zum Adventlichen Treiben ein. Pfarrhof und Ziegenmarkt verwandeln sich in einen Basar mit vielen kleinen Ständen. Das Programm beginnt traditionell mit einem festlichen Familiengottesdienst um 10 Uhr in der Stadtkirche. Danach beginnt gegen 11 Uhr das bunte Markttreiben auf dem Pfarrhof und dem Ziegenmarkt. Dabei legen dei Organisatoren stets Wert auf Kunsthandwerk und regionale Produkte. Auch viel Selbstgemachtes unter anderem von Schülern des Recknitz-Campus ist immer dabei. Kinder und Erwachsene können basteln, Märchen anhören, ein Theaterspiel sehen oder Filme anschauen. Im Küster- und Kantorenhaus wird eine Kaffeestube eingerichtet. Das Adventliche Treiben wird um 17 Uhr mit einem Konzert in der Stadtkirche abgeschlossen.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen