Hotel “Stadt Güstrow“ : Einstiger Glanz lange verblasst

von 03. März 2018, 16:00 Uhr

svz+ Logo
Das ehemalige Hotel „Ergroßherzog“ auf dem Güstrower Markt um 1936  Repro: Ulrich Schirow
1 von 2
Das ehemalige Hotel „Ergroßherzog“ auf dem Güstrower Markt um 1936 Repro: Ulrich Schirow

Im Hotel „Stadt Güstrow“ geht es bald weiter – das Haus hat eine bewegte Geschichte

Verhaltene Freude durch die Nachricht in der Schweriner Volkszeitung, dass nach vielen Jahren der Stagnation dem Hotel „Stadt Güstrow“ (früher „Erbgroßherzog“) ein wenig neues Leben eingehaucht wird. Immerhin ein kleiner Lichtblick. Nun macht eine Fassadenrenovierung zwar einen freundlichen Eindruck und der Mut eines neuen Pächters zur Führung des ehem...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 6,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite