zur Navigation springen

Langensee : Einen Tag nur für die Kinder gestaltet

vom
Aus der Redaktion des Güstrower Anzeiger

Das Team „Hechtkönig“ aus Witzin sorgte beim Feriencamp von Familie Olbrisch in Langensee für Abwechslung.

von
erstellt am 01.Aug.2017 | 12:00 Uhr

Seit nunmehr acht Jahren sind Rolf Rüdiger Olbrisch und seine Frau Katarina Gastgeber für Ferienkinder auf ihrem Grundstück in Langensee. Die Kinder stammen aus sozial schwachen Familien in Berlin. Sie haben das Privileg in den Ferien für eine Woche bei Familie Olbrisch ihren Alltag zu vergessen, mal abzuschalten. Die Tage in Langensee sind mit vielen interessanten Ausflügen ausgefüllt – ein Tag an der Ostsee, ein Besuch auf dem Gestüt Ganschow, oder auch Erdbeeren pflücken in Tieplitz. Einen besonderen Tag erlebten die Kinder mit dem Team „Hechtkönig“ aus Witzin. Das Team, bestehend aus Tauchern und Anglern, hat sich auf die Fahnen geschrieben etwas für Kinder zu tun, denen es nicht so gut geht.


Viele Spiele sorgen für Spaß


Das Team um Hechtkönig Alfredo Jodzeck organisiert eigenfinanziert verschiedene Kinderevents. So sei das Team seit vier Jahren auch für einen Tag bei Familie Olbrisch, um den Ferienkindern einen unvergesslichen Tag zu bescheren, informiert Alfredo Jodzeck. Viele Spiele haben sich die Mitglieder für diesen Tag ausgedacht. Darunter das Kutterziehen, bei dem zwei 40 Zentimeter lange Plastikkutter um die Wette gezogen werden mussten. Außerdem gab es das Angelcasting, das Zielfischen, das Fischeeraten und das Trockenangeln per Magnetangel. Bei jeder Disziplin wurden Punkte vergeben, die in die Gesamtwertung eingingen. „Für die bestplatzierten Kinder standen sechs Pokale bereit – drei für die jüngeren und drei Pokale für die älteren Kinder. Eine Urkunde bekam jedes Kind“, erklärt Alfredo Jodzeck weiter. Eine Tombola dürfe bei so einem Event natürlich auch nicht fehlen – und bei dieser habe es nicht einmal Nieten gegeben, verrät Jodzeck.

Mit viel Elan und Spaß habe das Team „Hechtkönig“ den Kindern, trotz schlechten Wetters, versucht den Tag so schön wie möglich zu gestalten. „Es ist immer wieder schön in die leuchtenden Kinderaugen zu schauen und man sieht, dass es ihnen viel Freude macht. Dieser Tag soll für jedes Kind ein unvergessliches Erlebnis bleiben“, fasst Hechtkönig Alfredo Jodzeck die Intention seines Teams zusammen.


Ein Süßigkeitenschatz als Höhepunkt


Nicht allein der Spaß stand an diesem Tag im Vordergrund. Die ausgedachten Spiele sollten auch einen kleinen Lerneffekt erzielen und zu Konzentration, Geschicklichkeit und Einfühlungsvermögen animieren.

So war beim Hechtquiz das Wissen der Kinder gefragt und wer clever war, ging zu den Schautafeln des Teams „Hechtkönig“, an denen man die eine oder andere Antwort nachschauen konnte. Auch konnten hier zahlreiche Unterwasseraufnahmen bestaunt werden, die von den Teamtauchern Andreas „Andy“ Schuldt und Frank Weidmann gemacht wurden. „Sie sollen den Kindern die Unterwasserwelt im Laufe der Jahreszeiten näher bringen“, erklärt Alfredo Jodzeck.

Vor der Siegerehrung wurden dann die Punkte der verschiedenen Spiele zusammengezählt, dabei wurde Hechtkönig Alfredo Jodzeck von seinem Teamkollegen Taucher Andreas Schuldt und Fred Käther vom Angelverein „Roter See“ in Brüel unterstützt. Nach der Siegerehrung, als die Kinder freudestrahlend ihre Urkunden, Tombolageschenke und Pokale in den Händen hielten, gab es für die Kleinen eine weitere Überraschung. Teamtaucher Andy holte noch einen Süßigkeitenschatz vom Seegrund ans Tageslicht. Beim Öffnen der alten Schatztruhe war die Spannung groß. Jedes Kind bekam seinen Anteil vom Süßigkeitenschatz ab.

Einen letzten Höhepunkt gab es zum Abendbrot: gebackene Forelle im Gemüsebett, zubereitet vom Team „Hechtkönig“ und gesponsert von Familie Olbrisch. „In den glücklichen Gesichtern der Kinder konnte man sehen, dass es mal wieder ein gelungenes Event war“, resümiert Alfredo Jodzeck stolz.






zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen