zur Navigation springen

John-Brinckman-Gymnasium : „Einen Tag in Vergangenheit abtauchen“

vom
Aus der Redaktion des Güstrower Anzeiger

Schulleiter des Brinckmangymnasiums Güstrow hofft auf Hilfe von Ehemaligen für Altschülertreffen.

von
erstellt am 17.Mär.2017 | 05:00 Uhr

Mehr als 250 ehemalige Schüler haben sich bereits zum Altschülertreffen des John-Brinckman-Gymnasiums am 30. September in Güstrow angemeldet. „Aus ganz Deutschland kommen die Anrufe“, sagt Schulleiter Jan Rädke. An dem Festtag selbst, bei dem auch der 111. Geburtstag des Schulhauses am Wall 6 gefeiert wird, rechnet Rädke mit bis zu 1500 Teilnehmern. „Das ist ein Großereignis und auch ein großer Organisationsaufwand für uns“, sagt er.

Gerade hat die Schule Plakate für das Altschülertreffen angefertigt. „Ansonsten läuft die Werbung für das Treffen über die Medien, unsere Homepage und Mundpropaganda“, so der Schulleiter. Solche Altschülertreffen gehörten zur Tradition des Gymnasiums. „Viele haben eine starke Bindung an die Schule“, sagt Rädke. „Wir haben Familien, die teilweise schon in der dritten oder vierten Generation unsere Schule besuchen.“ Deshalb sei der Wunsch da, „für einen Tag wieder in die Vergangenheit abzutauchen“.

Die Organisation und das bunte Programm haben Lehrer und Schüler selbst übernommen. Dennoch müssten die Veranstaltungstechnik, die Technik zur Videoübertragung der Feierstunde in der Aula sowie die Absicherung der Veranstaltung finanziert werden. „Deshalb brauchen wir Hilfe von den Ehemaligen“, sagt Rädke und bittet um eine „kleine Spende“. „Wir freuen uns über jede Spende, mit deren Hilfe wir die Planungen sorgenfreier durchführen können.“ Sollten am Ende noch Gelder vorhanden sein, sollen diese für neue Sitzgelegenheiten auf den Schulhöfen der Häuser am Wall und am Goetheplatz und für ein neues Klavier eingesetzt werden, sagt Rädke.

Die Anmeldungen für das Altschülertreffen sind in vollem Gange. Es handelt sich um eine geschlossene Veranstaltung für die ehemaligen Schüler und Lehrer. Anmelden kann man sich auf der Internetseite www.brinckman.de/2016/12/111-jahre-schulhaus-am-wall/.

 

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen