zur Navigation springen

Bützower Gänsemarkttage : Eine Stadt schmückt sich fürs Fest

vom
Aus der Redaktion des Güstrower Anzeiger

Heute beginnen die 20. Bützower Gänsemarkttage / Viele Werbeartikel mit Bützow-Motiven neu aufgelegt

Wo soll die Bühne hin? Was ist mit den kleinen Werbeartikeln? Und dann ist da auch noch der Lokalreporter, der die aktuellsten Entwicklungen wissen will. Michael Meiners von der Stadtverwaltung schwirrt an wieder quer durch Bützow. Heute beginnen die 20. Bützower Gänsemarkttage. Da blieb in dieser Woche nicht mehr viel Zeit, die letzten Vorbereitungen abzuschließen. Doch bei allem Umfang der Aufgaben, Meiners bleibt immer ruhig und hat auch immer mal einen lockeren Spruch auf den Lippen.


Jugend schmettert und pritscht um Pokal


Auf dem Gelände des Jugendklubs „Domizil“ in der Gartenstraße wird morgen im Rahmen des Stadtfestes der neue Volleyballplatz eingeweiht. Ab 10 Uhr treten Mannschaften der Jugendklubs aus Schwaan, Krakow am See und Bützow im Volleyball gegeneinander an. „Leider haben die Jugendklubteams aus Lalendorf und Güstrow abgesagt“, erzählt Anke Dose, Leiterin der Bützower Einrichtung. Der Sieger bekommt einen Pokal und alle Spieler Medaillen.

Seit Juni waren rund 20 Jugendliche damit beschäftigt, den Volleyballplatz zu errichten. Es gab keinen Bagger. Das heißt, dass die Jugendlichen nur mit Schaufeln und Schubkarren gearbeitet haben. Zwei ortsansässige Firmen haben den Sand und das Fließ zum Sonderpreis zur Verfügung gestellt. Auch Maximilian Meyer und Dieter Eichendorf waren gestern noch im vollem Gange, das Spielfeld herzurichten. Die Jugendlichen freuen sich über ihr Ergebnis.

Für die Zuschauer am Sonnabend gibt es Kaffee, Kuchen und einen kleinen Flohmarkt. Gesucht werden noch weitere Leute, die für den Flohmarkt Artikel zur Verfügung stellen. Hierzu kann man sich persönlich im Jugendklub oder unter Telefon 03 84 61/91 13 60 melden. „Die Einnahmen sollen für die weitere Klubarbeit verwendet werden“, sagt Anke Dose.


Gänsemarkt-T-Shirts und Bützow-Flaggen


Bereits am Dienstagabend waren Mitarbeiter des Bauhofes unterwegs, um die Stadt zu schmücken. Doch nicht nur die Stadt schmückt sich, sondern auch die Bützower können sich dem Modetrend anpassen.

Der trägt an den drei Festtagen „Grün“. Denn so sehen die Stadtfest-T-Shirts aus. An denen sind an den kommenden drei Tagen vor allem die aktiven Mitstreiter der Bützower Gänsemarkttage zu erkennen.

Doch die T-Shirts können auch käuflich erworben werden. Auch gibt es Nachschub bei den Bützow-Flaggen. „Das und weitere Bützow-Werbeartikel kann man im Organisationsbüro im Krummen Haus kaufen“, sagt Karin Schneider. Ein Heimspiel hat dort Sabine Prescher. Die Leiterin des Krummen Hauses wird am Sonnabend und Sonntag jeweils um 11 Uhr als Märchenerzählerin in Aktion treten. Mit welchem Märchen? „Natürlich mit der Gänsemagd“, schiebt Sabine Prescher hinterher.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen