Laage : Eine Sitzung, die keine war

Jürgen  Schwießelmann
Jürgen Schwießelmann

Laager Stadtvertreter müssen Beschlüsse von Mittwochabend wiederholen

von
06. November 2015, 06:00 Uhr

Nach gut 20 Minuten war die Stadtvertretersitzung am Mittwochabend in Laage Geschichte. Fünf Beschlüsse waren einstimmig gefasst worden. Und doch hat die Sitzung ein Nachspiel. „Um Rechtssicherheit zu haben werden wir die Beschlüsse auf der nächsten Sitzung der Stadtvertretung wiederholen“, informierte gestern Stadtvertretervorsteher Jürgen Schwießelmann auf SVZ-Nachfrage. Die Sitzung war nicht ordnungsgemäß angekündigt worden.

Laut Hauptsatzung sind Sitzungen im Internet und in den Schaukästen der Stadt öffentlich zu machen. Auf der Homepage fand sich Anfang der Woche noch kein Hinweis darauf, gestern schon. Im Schaukasten am Rathaus aber fehlte jegliche Kunde über die Sitzung, so Schwießelmann. Deshalb habe er gestern so handeln müssen.


Bürgerkritik zum Internetauftritt der Stadt


Nun war es nicht die Frage nach der Rechtmäßigkeit der Sitzung, die am Mittwochabend zwei Laager Bürger ins Rathaus führte. Sie beklagten den Internetauftritt der Stadt. „Der war einmal super“, sagte Peter Möller. Leider sei das aus seiner Sicht schon zu lange her. Änderung sei schon vor Monaten versprochen worden. „Soll diese Homepage ein Aushängeschild für die Stadt sein?“, fragte Peter Möller. Wieder hörte er, dass eine neue Homepage in Arbeit sei. Bürgermeisterin Ilka Lochner-Borst bat um etwas Geduld.

„Früher war die Seite informativ. Man erfuhr vieles über Vereine und Firmen in der Stadt“, berichtet Peter Möller. Selbst Termine und Hinweise auf Veranstaltungen finde man nicht mehr. In dem Punkt sprang ihm Rene Papke bei. Der Zufall hatte es gewollt, dass auch er in der Bürgerfragestunde sein Problem mit dem Internetauftritt der Stadt vortragen wollte. Rene Papke hatte selbst keinen Hinweis auf die Sitzung der Stadtvertretung gefunden. „Nicht auf der Homepage und auch nicht im Schaukasten am Rathaus“, betonte der Laager.

Lochner-Borst räumte „einen großen Schwachpunkt“ ein und kündigte an, dass ein Gerüst für die neue Homepage bis zum 20. November fertig sein soll. Danach müsse dieses mit Inhalt gefüllt werden. „Ich hoffe, dass wir zu Jahresbeginn 2016 starten können“, betonte Laages Bürgermeisterin.

Einige Informationen zu Veranstaltungen in diesem Monat lieferte sie in ihrem Bericht. Am Sonnabend, 7. November, ist Geschwaderball. Auch Stadtvertreter werden unter den Gästen sein, was Lochner-Borst als gutes Zeichen der Verbundenheit wertet. Am 11. November werden die Laager Narren um 11.11 Uhr im Rathaus erscheinen und die Herausgabe des Schlüssels verlangen. Letztmalig, so kündigte Lochner-Borst an, werde das Prozedere am Vormittag stattfinden. Im nächsten Jahr wolle man die Schlüsselübergabe in die abendlichen Stunden verlegen. Weiter verwies Lochner-Borst auf eine Gedenkveranstaltung zum Volkstrauertag am 15. November um 15 Uhr am Gedenkstein in Kronskamp.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen