Eine "Port-Party" steigt in Lawena

In Laage wird noch zweimal die Bühnendekoration der vergangenen Saison genutzt. Nach dem Thema 'Lawena sticht in See' passt eine 'Port-Party' bestens ehe das Schiff sinkt und sich daraus das neue Thema ableitet. Foto: Hans-Jürgen Kowalzik
In Laage wird noch zweimal die Bühnendekoration der vergangenen Saison genutzt. Nach dem Thema "Lawena sticht in See" passt eine "Port-Party" bestens ehe das Schiff sinkt und sich daraus das neue Thema ableitet. Foto: Hans-Jürgen Kowalzik

von
08. November 2012, 11:49 Uhr

Laage | Dem Karnevalsthema "Lawena sticht in See" in der vergangenen fünften Jahreszeit folgt am Sonnabend um 20.11 Uhr im "Albertinum" in Laage passend die "Port-Party". Anja Hauffe vom "Carnevalsclub Lawena" (CCL): "Wir fanden die Bühnendekoration so gut, dass wir im Verein die Idee hatten, sie noch einmal zu nutzen. Das passiert nun mit der Port-Party." Es soll ein "riesengroßes Fest" werden, wie es Anja Hauffe sagt, mit maritimen Liedern, Live-Musik und einem getanzten Feuerwerk.

Wie überhaupt das Tänzerische überwiegen soll. Dafür sorgen die Garde, drei Frauentanzgruppen und das Männerballett. Anja Hauffe muss es wissen, denn sie ist die Tanzgruppen-Trainerin und knüpft während der Veranstaltungen hinter der Bühne die Fäden. Spaßig sagt sie: "Ich bin im Hintergrund diejenige, die meckert." Allerdings im positiven Sinne, denn solch ein umfangreiches Programm muss man organisatorisch im Griff haben.

Weil die Kartennachfrage so groß war, folgt am 17. November um 20.11 Uhr noch eine weitere Veranstaltung. Aber auch die ist bereits ausverkauft, was immer wieder für die Qualität des "Lawena"-Karnevals spricht. Zu der Feier haben die Laager Karnevalisten die Klubs aus Krakow am See und Raden eingeladen.

Dazwischen liegt Sonntag, am 11.11. um 11.11 Uhr, im Rathaus die Machtübernahme der Narren, in dem sie sich von Bürgermeisterin Ilka Lochner-Borst den Rathausschlüssel aushändigen lassen.

Bis zum 13. Februar 2013, Aschermittwoch, regieren die Laager Karnevalisten in der Recknitzstadt. Die erste Abendveranstaltung im neuen Jahr ist am 19. Januar. Dann gibt es auch das neue Programm. "Das ist aber noch geheim", sagt Anja Hauffe. Nur so viel: Das Schiff, das noch einmal am Sonnabend und am 17. November zu großen Ehren kommt, wird "sinken". Anja Hauffe: "Der komplette Verein wird das Abschlussbild gestalten. Das Schiff wird nicht überleben. Aber darin wird sich das neue Karnevalsthema für 2013 verstecken."

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen