Güstrower Kantorei : „Eine Königin hat Geburtstag“

Die Mitglieder der Güstrower Kantorei proben mit Kantor Martin Ohse (r.).
Foto:
1 von 2
Die Mitglieder der Güstrower Kantorei proben mit Kantor Martin Ohse (r.).

Festwoche im Güstrower Dom und Jahresprogramm mit bisher mehr als 20 Konzerten - Kantorei vor Orgeljubiläum.

von
14. März 2018, 05:00 Uhr

Ein Orgeljubiläum steht im Mittelpunkt des Jahresplanes der Kantorei Güstrow. Seit 150 Jahren erklingt im Dom die Lütkemüller-Orgel. „Eine Königin hat Geburtstag“, sagt Kantor Martin Ohse. In der ersten Septemberwoche soll das mit Konzerten, Festgottesdienst und Orgelführung gefeiert werden.

Bis dahin ist viel zu tun. Seit Monaten schon schweigt das Instrument im Dom. Die Pfeifen sind demontiert. „Die Restaurierung des Gewölbes ist erledigt, in der zweiten Aprilwoche werden die Orgelbauer ihre Arbeit aufnehmen können“, informiert jetzt der Kantor. Zunächst werde das Orgelgehäuse, also der Prospekt, gereinigt, danach folgen die Pfeifen. Hinzu kämen kleinere Reparaturarbeiten und es werde eine neue Windversorgung installiert. Im Sommer sollen dann die Stimm- und Intonationsarbeiten das Vorhaben abschließen.

Mit einem Festgottesdienst am 2. September soll das Instrument wiedergeweiht werden. „In der Woche wollen wir die Orgel solo und im Zusammenspiel mit anderen Instrumenten präsentieren“, kündigt Ohse an. Es beginnt mit einem Konzert für Orgel und Trompete mit Dresdener Bachsolisten.

Ohse spricht von einer tollen Besetzung mit dem Trompeter Joachim Schäfer. Orgelkonzerte von Händel und Poulenc erklingen unter der Überschrift „Orgel und Orchester“. Orgel, Streicher und Pauken versprechen ein interessantes Musikerlebnis.

Der Reigen endet am 8. September mit einen Konzert für Orgel und Chor. „Im Mittelpunkt steht eine Messe von Dvorak, ein harmonisch spannendes, sehr schönes Stück“, schwärmt der Kantor.

Das „ganz normale Programm“ beginnt mit der Musik zur Sterbestunde mit Chorälen aus der Matthäuspassion am Karfreitag, 30. März. Hervorheben möchte Martin Ohse das Bläserkonzert „Mehr als nur Blech…“ mit dem Jungen Bläserkreis MV, die dann wieder einmal in Güstrow zu Gast sein werden, und dem Bläserchor der Güstrower Kantorei (5. Mai).

Zwischen Ende Juni und Ende August stehen in der Regel alle zwei Wochen – am Dienstag oder am Freitag – Konzerte im Wechsel im Dom und in der Pfarrkirche im Jahresprogramm. Kantor Ohse nennt ein Chorkonzert mit ehemaligen Kruzianern (17. Juli) und ein Kinderchorkonzert (17. August) sowie reine Orgelkonzerte (7. und 21. August).

Die Hausmusik im November im Gemeindehaus am Domplatz 6 habe sich in den vergangenen Jahren zu einer beliebten Veranstaltung entwickelt, die nicht mehr wegzudenken sei, so Ohse. Nach fünf Jahren kündigt der Kantor außerdem ein Weihnachtsoratorium, Teile I bis III, mit hervorragenden Solisten an: Anna Kellnhofer, Weimar, Lydia Krüger, Rostock, Mirko Ludwig, Hamburg, Matthias Vieweg, Brodhagen.

Erst zuletzt traf sich der Chor zu einem Probenwochenende. Bei immerhin 90 Sängern und Sängerinnen gehe es um eine intensive Probezeit, aber auch um das Miteinander. Nächstes Wochenende folgt eine zweitägige Probe für den Kinderchor. Schon nach der Orgel-Festwoche werde man sich einem Vorhaben 2019 widmen. „Dann wollen wir gemeinsam mit der Marienkantorei das Oratorium Paulus von Mendelssohn aufführen“, kündigt Martin Ohse an. Den Paulus habe es in Güstrow noch nie gegeben.

Konzertprogramm 2018
  • 30. März, 15 Uhr, Pfarrkirche: Musik zur Sterbestunde Jesu
  • 5. Mai, Pfarrkirche: Bläserkonzert, Junger Bläserkreis MV
  • 26. Juni, Pfarrkirche: Trompete und Orgel, Christian Packmohr, Christiane Werbs
  • 6. Juli, Pfarrkirche: Chorkonzert, Kinder- und Jugendkantorei Frankfurt
  • 10. Juli, Dom: Bläserkonzert, Schweriner Blechbläsercollegium
  • 17. Juli, Pfarrkirche: Chorkonzert,  Ehemalige Kruzianer, Ensemble „Foosion“ Dresden
  • 31. Juli, Dom: Bläserkonzert, Percussion und Posaune, Leipzig
  • 7. August, Pfarrkirche: Orgelkonzert Christian Thadewald-Friedrich, Wismar
  • 14. August, Dom: Heitere Melancholien für Violine und Orgel, Duo Fedelici
  • 17. August, 17 Uhr, Dom: Kinderchorkonzert Kurrende St.-Johannis-Kirche Rostock
  • 21. August, Pfarrkirche: Orgelkonzert, Werner Koch, Rostock
  • 2. bis 9. September, Dom: Festwoche 150 Jahre Lütkemüller-Orgel mit Festgottesdienst zur Wiederweihe (2. September, 17 Uhr), Festkonzert Orgel solo (2. September, 17 Uhr), Orgel und Trompete (4. September), Orgel und Orchester (6. September), Orgelführung (7. September), Orgel und Chor (8. September)
  • 17. November, 15.30 Uhr, Gemeindehaus Domplatz 6: Hausmusik
  • 10. Dezember, Dom: Weihnachtsoratorium, Güstrower Kantorei, Orchester für Alte Musik Vorpommern
  • 16. Dezember, 17 Uhr, Pfarrkirche: Adventssingen im Kerzenschein, Kinderchor und Bläserchor der Güstrower Kantorei
  • 26. Dezember, 10 Uhr, Dom: Bläsergottesdienst, Bläserchor der Güstrower Kantorei
  • 30. Dezember, 10 Uhr, Dom: Kantatengottesdienst, Mendert Zwart, Jan von Busch, Orchester für Alte Musik Vorpommern
  • 31. Dezember, 21 Uhr, Pfarrkirche: Silvesterkonzert, Festliche Orgelmusik
  • ohne Zeitangabe immer 19.30 Uhr
zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen