Kindertag : Ein Freitag ganz im Zeichen unserer Kinder

Andrang beim Kinderschminken: Von Maren Gläser ließen sich die Kinder vor einem Jahr beim Kindertag im Wildpark ein Piratengesicht verpassen.
Andrang beim Kinderschminken: Von Maren Gläser ließen sich die Kinder vor einem Jahr beim Kindertag im Wildpark ein Piratengesicht verpassen.

Zum morgigen Kindertag wird an vielen Orten eingeladen.

23-11367760_23-66109652_1416395934.JPG von
31. Mai 2018, 05:00 Uhr

Mit Spiel, Sport und Spaß begehen morgen zahlreiche Einrichtungen, Vereine und Unternehmen den Internationalen Kindertag. Eine kleine Übersicht:

Von 14 bis 17 Uhr laden, mittlerweile schon traditionell, die Frühförderstelle des Diakonie und der iD-Markt in der Güstrower Südstadt ein. So wird es Kinderschminken, Bastelarbeiten und auch ein Glücksrad geben. Letzteres hält viele Preise für die Kinder bereit. Dass auch ernste Themen Spaß machen können, dieser Aufgabe nimmt sich die Kindermahlzeit an. Zusammen mit Projektleiter Ronald Janda können die Kinder gesunde Spieße mit Obst und Gemüse zusammenstellen und vor Ort verspeisen. Das Rahmenprogramm für den Nachmittag wird Clown Klecks gestalten.

Auch in den Ausstellungsräumen des Familien-, Freizeit- und Lernberatungszentrum (FFLZ) der Awo beim Platz der Freundschaft 3 in Güstrow wird es bunt und lebhaft. Ab 14 Uhr sind alle Kleinen und Großen zur neuen Ausstellungseröffnung Räumlichkeiten eingeladen. Die angehenden Erzieher des Regionalen Beruflichen Bildungszentrums des Landkreises präsentieren ihre Arbeiten aus dem Unterrichtsfach „Kinderliteratur“. Handgezeichnete „Wimmelbilder“ werden die Räume zum Leben erwecken. In Form eines Galerierundgangs und einer offenen Gesprächsrunde gibt es die Möglichkeit, sich den Werken und ihren Inhalten im Austausch zu nähern. Darüber hinaus geht es auf die Suche nach Dingen, die sich in all den Bildern verstecken. Zwischendurch sorgen frische Waffeln für die Stärkung der kleinen Entdecker.

Sportlich starten die Mädchen und Jungen der Naturparkschule Krakow am See gemeinsam mit Vorschülern des Luftkurortes in den Kindertag. Seit zehn Jahren gibt es den Lauftag, zu dem sich die Klassen gegen 8.30 Uhr an der Seepromenade einfinden. Nach Ende der Läufe gegen 11.30 Uhr wird in Schule und Kitas weiter gefeiert.

Der Therapiehof in Charlottenthal öffnet von 13 bis 17 Uhr für interessierte Familien seine Pforten. So haben die Besucher die Möglichkeit, die Tiere hautnah kennen zu lernen und Einblicke in das Therapiekonzept zu gewinnen. Es werden aus den Bereichen Ergo-, Logo- und Physiotherapie Ansprechpartner vor Ort sein. Als besonderes Andenken können die Kinder sich ein kleines Ton-Alpaka unter Anleitung töpfern.

Auch im Güstrower Wildpark wird der Kindertag gefeiert, allerdings erst am Sonnabend. Dafür geht es den ganzen Tag „wild“ zu. Um 9.30 Uhr beginnt die Schafschur, dann noch einmal von 12 bis 13 Uhr, solange die Wolle reicht. Danach läuft von 11 bis 17 Uhr ein vielfältiges buntes Programm: Tierkinder-Rallye, Ponyreiten, Bastelstände, Hüpfburg, Kinderschminken sind einige Stichworte, dazu um 15 Uhr eine „Ingo-Bingo-Show“ mit Animation, Akrobatik, Jonglage und mehr für die ganze Familie.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen