zur Navigation springen
Güstrower Anzeiger

24. Oktober 2017 | 04:25 Uhr

Güstrow : Ein Blick auf 102 Lebensjahre

vom
Aus der Redaktion des Güstrower Anzeiger

Die Güstrowerin Frieda Exner feierte am Sonnabend mit der ganzen Familie ihren 102. Geburtstag

Frieda Exner aus Güstrow feierte Sonnabend einen besonderen Geburtstag, den nicht viele Menschen erreichen. Die rüstige Seniorin darf auf ganze 102 Lebensjahre zurückblicken. Gemeinsam mit ihrer Familie beging sie dieses besondere Ereignis.

Der jüngste Urenkel Moritz Marquardt (2) war mit Schwester Hannah und den Eltern extra aus Hamburg angereist. Obwohl das vergangene Jahr gar nicht leicht war für die Jubilarin, hat sie sich nach einem gebrochenen Fuß und gebrochenen Rippen wieder aufgerappelt. „Wenn ich meine Kinder nicht hätte“, sagt Frieda Exner und lächelt. Geboren 1914 in Wien, kam sie 1945 nach Güstrow. Doch so lange es ging, reiste sie in ihre Geburtsstadt und besuchte Bekannte.

Auch erinnert sich die gelernte Schneiderin noch gern an ihre Arbeit bei der Post als Zustellerin zurück. „Das war ihre Zeit“, sagt Schwiegertochter Gisela Exner. Das Fernsehen interessiert Frieda Exner nicht. Viel lieber nimmt sie an den Veranstaltungen im Gertrudenhof teil. „Ich bin froh, keine Schmerzen zu haben“, sagt die Jubilarin. Außerdem könne sie gut essen, schlafen und trinken. Beste Voraussetzungen also für das nunmehr 103te Lebensjahr.



zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen