zur Navigation springen

Pfarrkirche : Ehrenamtliche betreuen Gäste in der Pfarrkirche

vom
Aus der Redaktion des Güstrower Anzeiger

26 Männer und Frauen sorgen für eine weit geöffnete Tür der Pfarrkirche /Dienstplan für dieses Jahr besprochen

Alle ehrenamtlichen Kirchenwachen der Pfarrgemeinde – 26 Männer und Frauen – waren diese Woche eingeladen. Nach einer kurzen Andacht erfuhren sie Neues aus dem Gotteshaus auf dem Marktplatz. Beim gemeinsamen Kaffeetrinken wurde ihr Einsatzplan für das Jahr besprochen.

„Es ist klar, ohne Sie alle könnten wir unsere Öffnungszeiten im Sommer gar nicht einhalten“, betonte Küster Dominic Scholz. Er ist es, der gemeinsam mit den Ehrenamtlichen die Dienste in der Pfarrkirche plant. Meist übernehmen die Ehrenamtlichen zwei Stunden Aufsicht in der Woche. Karin Sturz (78) engagiert sich seit 30 Jahren. „Mein Mann hatte damals angefangen und dann bin ich für ihn immer häufiger eingesprungen“, erzählt sie. Jetzt ist sie montags für zwei Stunden bereit, Besuchern Auskunft zu geben und am Büchertisch zu stehen. Eine Kirche müsse offen sein, ist die Güstrowerin sicher. Der Kontakt mit den Menschen mache ihr außerdem Freude. „Viele sagen, dass es ihnen gefallen hat“, erzählt sie.

Annette Kötteritzsch hingegen ist erst seit gut zwei Jahren dabei. Auch sie hörte gern, was Pastor Matthias Ortmann an Neuigkeiten aus der Pfarrkirche mitzuteilen hatte, erfuhr, dass für die neuen Glocken der Kirche gesammelt wird. „Sie werden in der Glockengießerei Lauchhammer gegossen“, informierte Ortmann. 50 000 Euro wolle die Gemeinde dafür sammeln. „Zum Erntedankfest sollen sie in der Kirche stehen“, kündigt Ortmann an. Dafür können auch die Kirchenwachen bei den Tausenden Besuchern, die sich jedes Jahr u.a. den wertvollen Borman-Alltar ansehen, werben. 

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen