zur Navigation springen

Familienfest : Domplatz mit Kinderlachen füllen

vom
Aus der Redaktion des Güstrower Anzeiger

Güstrower Familie Schörk und Karen Larisch planen am 3. Oktober großes Familienfest mit Flohmarkt auf dem Güstrower Domplatz

Eine neue Idee für Güstrow haben die Familie Schörk gemeinsam mit Karen Larisch von der „Villa Kunterbündnis“: Sie planen am Freitag, dem 3. Oktober, ab 14 Uhr ein Familienfest mit einem Flohmarkt für Baby- und Kindersachen auf dem Güstrower Domplatz. Während Ramona und Michael Schörk für die Organisation des Flohmarktes zuständig sind, kümmert sich Karen Larisch um Spiel und Spaß und wird für Bastelmöglichkeiten für Groß und Klein sorgen.

„Wir möchten gerade an diesem Feiertag eine Möglichkeit für Familien schaffen, mit Kindern oder Enkeln unterwegs zu sein und gemeinsam aktiv zu werden“, so die Organisatoren. Gewachsen ist diese Idee durch andere Aktionen, die sie schon gemeinsam auf die Beine gestellt haben. Zum Beispiel als sie der Familie nach dem Großbrand des Hauses auf dem Güstrower Markt geholfen haben, indem sie einen Kuchenbasar organisierten.

Seit einigen Jahren sind Ramona und Michael Schörk bereits verantwortlich für eine Börse für Baby- und Kindersachen in der Landeskirchlichen Gemeinde im Grünen Winkel. „Gern wollten wir diese etwas größer gestalten und haben mit Karen schnell eine gute Partnerin gefunden“, sagt Ramona Schörk. Meldungen von Eltern, die Baby- und Kindersachen anbieten möchten, sind noch möglich.

Ein kleines Angebot an Spielmaterialien wird Kindern auf der Wiese des Domplatzes die Möglichkeit bieten, sich spielerisch und sportlich zu betätigen. Herbstliche Basteleien stehen ebenso auf dem Programm. „Hierbei sind nicht nur die Kinder gefragt, sondern wir haben auch etwas für die Erwachsenen vorbereitet“, sagt Karen Larisch.

Den Organisatoren ist wichtig, dass für jeden in der Familie etwas dabei ist. So können sich Eltern auf dem Flohmarkt umschauen, bei Kaffee und Kuchen verweilen und die Kinder spielen oder basteln. „Wir peilen an, dieses Fest jedes Jahr anzubieten“, schauen die Organisatoren schon mal in die Zukunft. Doch zuerst soll natürlich die Premiere gut klappen. Standmeldungen sind noch möglich. Unter Telefon 01 76/32 55 81 95 können sich Interessenten melden.



zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen