Krakow am See : Diskussion um Standort der neuen Feierhalle

Drei der sieben Ausschussmitglieder sind jedoch für ein Heranrücken der Gebäudes direkt an den Friedhof und eine daraus folgernde Umverlegung der Straße.

23-11367760_23-66109652_1416395934.JPG von
08. August 2019, 05:48 Uhr

Ohne Änderung des Weges am Friedhof entlang soll die neue Feierhalle gebaut werden. Dies empfiehlt der Bauausschuss der Krakower Stadtvertretung. Drei der sieben Ausschussmitglieder sind jedoch für ein Heranrücken der Gebäudes direkt an den Friedhof und eine daraus folgernde Umverlegung der Straße – da steckt also noch Diskussionsstoff für die Stadtvertretung drin, die am 27. August entscheiden soll.

Einigkeit: Eine Straße mit 40 Tonnen Tragfähigkeit solle es weiterhin geben, um die Anfahrt zur Entsorgung der Gartenanlagen zu gewährleisten. Eine Verlegung hätte wohl den Vorteil, perspektivisch sich mehr Möglichkeiten offen zu halten und Parkplätze direkt anzubinden. Nachteil: Eine neue Straße würde – am Beispiel einer gepflasterten Variante – statt prognostizierten 38 000 Euro wohl um 93 000 Euro kosten, erläuterte Oliver Hohn aus dem Bauamt. Zudem sei die Baugrunduntersuchung noch nicht abgeschlossen und dennoch schon klar, dass es im veränderten Verlauf eine Stelle gibt, die gesondert befestigt werden müsse, eine sogenannte Mudde. Christian Pawelkes (UWK) Frage: Träfe das nicht auch für einen versetzten Baukörper zu?

Nach weniger Bauchschmerzen sieht es mit der Frage der Abwasserentsorgung aus. Das Projekt sieht eine abflusslose Grube vor und nicht den Anschluss ans Netz. Der Grund: Die anfallende Menge wäre so gering, da kämen voraussichtlich zweimal jährlich Rohrspülungen als Folgekosten auf die Stadt zu, so Hohn. Bei einer möglichen städtebaulichen Weiterentwicklung in späteren Jahren könne man immer noch einen Abwasserkanal bauen, falls erforderlich.

Eckhard Rosentreter

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen