zur Navigation springen

Party in Güstrow : Die wilden 1980er- und 90er-Jahre

vom
Aus der Redaktion des Güstrower Anzeiger

DJ Salli und DJ Tommy legen bei der Super-Oldie-Party reloaded am 28. Oktober in der Güstrower Sport- und Kongresshalle auf.

Pinke Plakate, vier Floors, sechs DJ’s, Livemusik mit zwei Bands, Disco-Hammer der 80er- und der 90er-Jahre, Party-Kracher im Zelt und Salsa-Klänge mit Chill-Out-Kuschelecken und karibischem Flair in der Bar der Bowling-Bahn: So kommt aufgepeppt die Super-Oldie-Party reloaded am 28. Oktober um 20 Uhr in der Güstrower Sport- und Kongresshalle daher. Sie erfüllt damit Wünsche der Fans, knüpft aber auch an 20 Jahre erfolgreiche Super-Oldie-Nächte an.


Salli freute sich, dass die Party neu auflebt


In einer der beiden Hallen-Hälften – dem Floor 2 – geht es zurück in die wilden 80er- und 90er, denn schließlich gelten die 80er-Jahre als das aufregendste Jahrzehnt des vergangenen Jahrhunderts vom Einmarsch der sowjetischen Truppen in Afghanistan bis zum Fall der Mauer. Ein musikalisches Synonym für die zehn Jahre ist z.B Pink Floyds „Another Brick In The Wall“. Für die Disco-Atmosphäre im Floor 2 werden „knallige Effekte, die die Tanzfläche in ein atemberaubendes Licht hüllen werden“ sorgen, verspricht Veranstalter Eckhard Podack. Die Verantwortung für die Stimmung übernehmen allerdings DJ Salli und DJ Tommy. „Ich freue mich auf die neu gestylte Party und darüber, dass damit auch mein Ratschlag beherzigt wurde, diese in Güstrow so bekannte Veranstaltung neu aufleben zu lassen“, sagt DJ Salli, der Güstrower Toralf Salloch. Er legte schon 2015 in der Kongresshalle zwischen den Bands auf. „Jetzt bin ich aber den ganzen Abend am Mischer und werde für die Hits der 80er zuständig sein. Die darauf stehen und darauf warten, denen liefere ich mit Queen, ACDC, Europe, der Disko-Welle mit Boney M. und Milli Vanilli, der Neuen Deutschen Welle oder Depeche Mode ihre Musik, auch auf Wunsch, damit sie abfeiern und abtanzen können“, verspricht Salli, der in den 80er-Jahren einer angesagtesten DJ’s in der Region war. Er wird damit den „Spirit der Partymusik der 80er“ in die Kongresshalle beamen. Auch kesse Sprüche werden garantiert nicht fehlen. Bei seinem „Heimspiel“ wie in alten Zeiten mit der SMH-Disco (Sallis Musikalische Hilfe) ist sich Salli ziemlich sicher, dass dadurch wieder das Publikum in die Halle zurückkehrt, dass der Oldie-Nacht untreu geworden ist, weil ihre Musik nicht zu hören war. Das wären damalige Fans, die zu ihm ins Jugendklubhaus, ins Capi, in die PH, in den Studentenkeller und in den Südstadt-Klub zur Party kamen.

DJ Tommy, Thomas Lührmann, ist DJ Sallis Pendant. Er holt die Hits der 90er-Jahre vom PC in die Lautsprecher-Boxen. „Ich habe für alle was dabei, Snap, Dr. Alban, Culture Beat, Haddaway oder Klassiker von Guns n‘ Roses. Die gehen immer. Entscheidend ist aber das Publikum. Dem schaue ich auf die Tanzbeine und reagiere“, sagt der gebürtige Laager, der mit seiner Familie in Güstrow wohnt. Er ist erstmals bei diesem Event dabei – als DJ. „Als Güstrower war ich aber natürlich oft bei den Super-Oldie-Nächten. Umso mehr freue ich mich, dass ich jetzt die neu aufgemischte Party mitgestalten kann“, blickt der 31-Jährige, der Geschäftsführer von Metallbau Lührmann Laage ist, auf den 28. Oktober.


„Wir wissen, wie wir die Fans aufs Parkett holen“


Aufmerksam wurde Eckhard Podack auf ihn bei einer Ü30-Party in der Kongresshalle. „Was er da abgeliefert hat, hat mir sehr gut gefallen und passt in mein neues Konzept“, sagt er über den DJ. Lührmann war sofort begeistert. „Die große Tradition der Veranstaltung, die große Halle, die Massen beim Feiern und Tanzen bewegen, das mag ich“, erzählt der DJ, der sich vor 15 Jahren bei Omas Geburtstag das erste Mal ausprobierte.

Mit seinem Abend-Kompagnon Salli hat er sich schon ausgetauscht. DJ Tommy: „Ich glaube wir wissen, wie wir die Party-Fans aufs Parkett bekommen, zumal das neue Angebot mit den vier Floors viele in die Halle locken dürfte, die lange nicht da waren. Wenn die am Morgen sagen, wir kommen wieder, dann haben Salli und ich unseren Beitrag für die Super-Oldie-Party reloaded geleistet.“

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen