Güstrow : Die Narren sind los

Kleine Tänzer ganz groß: Besonders die kleinsten Funkenmariechen begeisterten das Publikum mit ihrer Tanzeinlage.
Kleine Tänzer ganz groß: Besonders die kleinsten Funkenmariechen begeisterten das Publikum mit ihrer Tanzeinlage.

svz.de von
11. November 2015, 10:07 Uhr

Laage: CCL „Lawena“
Nach Ballermann’scher Art „Der Klügere kippt nach!“ startete Laage bereits am 7. November um 20.11 Uhr in die neue Session. Doch keien Sorge: Auch heute sind wieder die Narren los. So hecken sie wieder eine List aus, um der Bürgermeisterin den Schlüssel abzuluchsen. Eine Abendveranstaltung gibt es am kommenden Sonnabend. „Die ist bereits ausverkauft“, lässt Präsident Thomas Suhr wissen. Für ihre Veranstaltungen in der „Hochsaison“ Anfang des kommenden Jahres kommen die Karnevalisten des „Carnevalclub Lawena“ (CCL) nicht um das Thema der 800-Jahr-Feier der Stadt Laage herum. Dann wird es ab dem 16. Januar vier Abendveranstaltungen, eine weitere für Rentner und eine für Kinder geben.

Krakow am See: KKC
Auch in Krakow am See startete die Session vorzeitig mit einer großen Veranstaltung am 7. November. Weitere Feierlichkeiten sind aber schon geplant. So steht für den Krakower Karnevalsklub (KKC) im Januar ein Jubiläum an. Der Verein besteht dann nämlich 60 Jahre. „Am 6. Februar wird es unsere 60-Jahres-Faschingsgala geben“, verrät Jens Deitemeyer. Neben einer Ü-50-Faschingsgala, dem Kinderfasching und dem Maskenball ist auch eine Ausstellung geplant. Ab dem 16. Januar wird die Geschichte des KKC für drei Wochen in der Alten Synagoge gezeigt. Die Gruppe „Konfettis“ bereiten die Exposition vor. Doch bis es so weit ist, dauert es noch ein Weilchen. Zuvor, am 28. November, lädt der KKC noch zum traditionellen Weihnachtsmarkt mit Versteigerung ein.

Mamerow: RCC
Der Radener Carnevalsclub (RCC) startet am Sonnabend, dem 14. November, in die Faschingszeit. Mit ihrem gut anderthalbstündigen Programm nehmen die Radener Jecken Fernsehsender und deren Programme auf die Schippe. „Wir zappen uns durchs Programm“, sagt Schatzmeisterin Angelika Schumacher – und hat damit das Thema schon umrissen. Diese Auftaktveranstaltung steigt in Mamerow, im Januar werde dann in der Vogelsanger Sporthalle die Kostümierung stärker akzentuiert. Karten gibt es unter der RCC-Hotline 0152/55929351.

Weitendorf: WKV
Das närrische Treiben beim Weitendorfer Karnevalsverein (WKV) beginnt ebenfalls am 14. November. Traditionell gibt es an diesem Tag nach der Rathausschlüsselübernahme von der Bürgermeisterin einen Umzug durchs Dorf. Neben den Mitwirkenden des Vereins werden sich viele Kinder und in Weitendorf ansässige Flüchtlinge an dem etwa zweistündigen Gute-Laune-Umzug beteiligen, kündigt Claudia Juckel vom Verein an. Am Abend, um 20.11 Uhr, wird die Session dann im Saal im Weitendorfer Park eröffnet. Nach einem kurzen Programm wird das Tanzbein geschwungen, bevor gegen Mitternacht das neue Prinzenpaar bestimmt wird. Eintrittskarten für den Faschingstanz gibt es an der Abendkasse.

Güstrow: GCC
Noch etwas Zeit lassen sich die Güstrower Faschingsfreunde. Am 5. Dezember geht es mit dem Güstrower Carneval Club (GCC) ab in den Wilden Westen: „Lucky Luke und Winnetou – der GCC kommt auch dazu“ lautet das diesjährige Motto des Programms der Güstrower Jecken. Eröffnung im Bürgerhaus wird um 20.11 Uhr sein. Tickets vorab gibt es im Schuhhaus Wollenberg auf dem Markt und bei der Güstrow-Information.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen