zur Navigation springen
Güstrower Anzeiger

15. Dezember 2017 | 14:59 Uhr

Lesung : Die kleinen Dinge des Lebens

vom
Aus der Redaktion des Güstrower Anzeiger

Kevin Leutner las in der Bibliothek aus einem Debütroman „Farbenblind“

Aus seinem Erstlingsroman „Farbenblind“ las jetzt Kevin Leutner in der Güstrower Uwe-Johnson-Bibliothek. Der 25-Jährige schreibt von Evan und Jonas, zwei besten Freunden, die sich auf das Abenteuer Irland einlassen. Die Aufenthaltsdauer bleibt unbekannt. Von diesem Vorhaben halten auch die Freundinnen nicht ab…

„Ich hatte mit meinem Freund einmal über solch eine Reise nachgedacht und später auch davon geträumt“, erzählt der gebürtige Güstrower. Während seines Studiums in Geschichte und Philosophie auf Lehramt nahm er sich zwischendurch immer mal wieder Zeit, um all das aufzuschreiben und auszuschmücken.

Dass er einen Verlag gefunden hat, der das Buch auflegt, hat den Referendar gefreut. „Das Buch wird bei Books on Demand erst dann gedruckt, wenn es jemand bestellt. So ist es kein Ladenhüter und ich muss nicht in Vorkasse gehen“, sagt Kevin Leutner. So konnte er sich schon mit 25 seine Idee vom eigenen Buch relativ schnell erfüllen.

In seiner Heimatstadt nun hatte er seine erste Lesung. Als er positive Rückmeldungen zum Romandebüt bekommen habe, habe er sich dazu entschlossen. Das Publikum dankte es mit großem Interesse. Kein Wunder, denn es gibt kaum ein Thema, das Kevin Leutner, der derzeit in Parchim lebt und arbeitet, nicht in seinem Buch aufarbeitet. Es geht um Liebe und Freundschaft ebenso wie um Konflikte des Lebens, Abenteuerlust und Fragen des Lebens. „Ich wollte unbedingt die Schönheiten des Alltags rüberbringen, die man so oft übersieht“, sagt der angehende Lehrer. Darum habe er den Titel „Farbenblind“ gewählt, weil viele Menschen oftmals die Farben des Lebens und die kleinen Dinge nicht mehr wahrnehmen würden.

Auch bei der Lesung wollte er die Zuhörer zum Nachdenken anregen – Männer wie Frauen gleichermaßen. Er erzählte von Wegweisern im Leben, um neu über sein Leben nachzudenken. „Wir sollten viel offener für Menschen sein, die uns begegnen und darüber nachdenken, was sie sagen“, so Kevin Leutner. Kein Wunder also, dass der 25-Jährige schon an seinem zweiten Werk arbeitet. „Die Geschichte geht weiter“, verrät er. Doch wann die Fortsetzung „Traumwanderin“ erscheinen wird, ist ungewiss. Zuerst kommt sein Referendariat, zudem schreibt Kevin Leutner an seiner Doktorarbeit. Ein wenig Geduld ist also erforderlich, um zu erfahren, wie es mit den Protagonisten weiter geht.  

„Farbenblind“, Paperback, 384 Seiten ist erschienen im Verlag Books on Demand. Erhältlich unter ISBN 978-3-7347-4564-5 auch als E-Book


zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen