Historische SVZ-Serie : Die große Clara Schumann in Güstrow

Im Saal des Hotels „Erbgroßherzog“ auf dem Güstrower Markt, dem Vorgängerbau des heutigen Hotels, konzertierte die bekannte Pianistin Clara schumann im Jahr 1863.  Repro: Ulrich Schirow
1 von 2
Im Saal des Hotels „Erbgroßherzog“ auf dem Güstrower Markt, dem Vorgängerbau des heutigen Hotels, konzertierte die bekannte Pianistin Clara schumann im Jahr 1863. Repro: Ulrich Schirow

„Alte Häuser in Güstrow“ - Heute: ehemaliges Hotel „Erbgroßherzog“ am Markt

von
24. Juni 2018, 05:00 Uhr

In einer Großanzeige kündigte die Güstrower Zeitung in der Nr. 40 im Jahre 1863 ein Konzert mit der wohl bedeutendsten Pianistin der damaligen Zeit im Saal des Hotels „Erbgroßherzog“ auf dem Markt an (Vorgängerbau des jetzigen Hotels). Die Presse jubelte damals und war voll des Lobes für Clara Schumann. Zu der Zeit gastierte sie in Mecklenburg auch in Rostock und in Schwerin. Nach dem Tode ihres Mannes, Robert Schumann, unternahm sie sehr viele Konzertreisen durch europäische Städte und überall wurde sie gefeiert. Ein besonderer Höhepunkt war anlässlich eines Konzertes in Russland ein Empfang beim Zaren. Das Gastspiel in Güstrow hatte noch eine andere Bewandtnis, ein Besuch eines alten Güstrower Freundes, des Gymnasialdirektors der Domschule, Dr. Gustav Raspe.

Clara Schumann galt schon in ihrer Kindheit als musikalisches Wunderkind. Vom Vater strengstens behütet und auch unterrichtet hatte sie schon mit neun Jahren ihren ersten Konzertauftritt und glänzte früh mit eigenen Kompositionen. So spielte sie auch vor Goethe und war bekannt mit Franz Liszt und dem italienischen Stargeiger Paganini. Die kaiserlich königliche Kammer ernannte sie mit elf Jahren zur Virtuosin in Wien.

Ihrer Ehe mit Robert Schumann entsprangen acht Kinder. Ihr Mann verstarb unter tragischen Umständen schon im Alter von 46 Jahren. Eine neue Beziehung Claras mit Johannes Brahms war auch nicht von langer Dauer. Letztendlich blieb sie mit den vielen Kindern allein und widmete sich der Musik. Sie gab mit 71 Jahren ihr letztes Konzert und verstarb 1896 in Frankfurt mit 77 Jahren.
 

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen