zur Navigation springen

MV-Tag Güstrow : Dichterwettstreit auf dem MV-Tag

vom
Aus der Redaktion des Güstrower Anzeiger

Energieministerium ruft zum Klimaschutzwettbewerb auf. Gesprochenes Wort und Gesang: Nachwuchskünstler gesucht.

Das Ministerium für Energie, Infrastruktur und Landesentwicklung MV ruft bereits zum zweiten Mal zu einem Dichterwettstreit (Poetry Slam) unter dem Motto „Kraftworte – Poesie für Klimaschutz“ auf, der in diesem Jahr seinen Abschluss beim MV-Tag in Güstrow finden wird. Der Wettbewerb wird in zwei Kategorien ausgetragen: Gesprochenes Wort und Gesang. Klimaschutz und Klimawandel sollen bei diesem Wettbewerb im Fokus stehen. Kreative Köpfe sind ab sofort aufgerufen ihre maximal fünfminütigen Wortbeiträge einzusenden.

„Zum Bewältigen einer globalen Herausforderung besteht die Notwendigkeit lokal zu handeln. Dieses ist unbestritten. Mit dem Wettbewerb wollen wir daher möglichst viele Menschen erreichen. Wir wollen sie aber nicht belehren. Wir wollen vielmehr zum Nachdenken anregen“, sagt Energieminister Christian Pegel und fügt hinzu: „Das eigene Handeln – gerade auch im Kleinen – kann helfen, Großes zu bewegen. Dazu soll der Wettbewerb beitragen.“

Die kurzen poetischen Beiträge – ob kritisch, pointiert, humorvoll oder ernst – können noch bis zum 20. Mai für Greifswald und bis zum 6. Juni für Wismar eingesendet werden. „Die eingehenden Beiträge werden gesichtet und für die Teilnahme an den Vorentscheiden ausgewählt“, heißt es aus dem Ministerium. Ausgeschlossen sind Beiträge mit rassistischen, gewaltverherrlichenden oder sexistischen Inhalten. Es sind zwei Vorentscheide – einer in Greifswald am 27. Mai und einer in Wismar am 17. Juni – geplant. Das Finale wird im Rahmen des MV-Tags am 9. Juli auf der Marktbühne ausgetragen. Den vier Gewinnern winkt ein Meister-Workshop mit dem Rostocker Regisseur, Komponisten und mehrfachen Preisträger bundesweiter Poetry Slams, Lukas Rauchstein. In dem Workshop, der für den Zeitraum vom 2. bis 5. August im Speicher-Hotel in Schwerin geplant ist, werden Textarbeit, eine professionelle Bühnenpräsenz und eventuell die Vertonung eigener Texte geübt. Die Anmeldung zum Dichterwettstreit „Kraftworte – Poesie für Klimaschutz“ erfolgt per E-Mail an klimaslam@em.mv-regierung.de. Weitere Informationen finden sich auf dem Regierungsportal www.regierung-mv.de.

zur Startseite

von
erstellt am 13.Mai.2016 | 05:00 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen