Karneval : „Der Klügere kippt nach!“

Kleine Tänzer ganz groß: Besonders die kleinsten Funkenmariechen begeisterten das Publikum mit ihrer Tanzeinlage.
Kleine Tänzer ganz groß: Besonders die kleinsten Funkenmariechen begeisterten das Publikum mit ihrer Tanzeinlage.

Schon vor dem 11.11. starten Karnevalvereine die neue Session / Sonnabend geht’s los in Laage und Krakow am See

23-11367760_23-66109652_1416395934.JPG von
05. November 2015, 06:00 Uhr

Noch ist die Fünfte Jahreszeit gar nicht angelaufen, doch schon wirft sie ihre Schatten voraus. Es wird ja Mode, dass einige Karnevalsvereine schon vor dem 11.11. aktiv sind und die Faschingsfans zur großen Sause einladen. So auch in diesem Jahr: In Laage und in Krakow am See eröffnen die Vereine an diesem Sonnabend um 20.11 Uhr die Session.

Laage: CCL „Lawena“

In Laage hat das den besonderen Grund, dass es für den eigentlichen Auftakt im „Albertinum“, der ist am 14. November, keine Karten mehr gibt! Deshalb hat der CCL „Lawena“, wie schon voriges Jahr, eine zweite Veranstaltung vorgeschaltet. Der Andrang ist natürlich in erster Linie der Qualität der Programme der Laage geschuldet. In diesem Jahr wird das Motto dem Faschingstrubel denn auch vollauf gerecht, wenn es nach Ballermann’scher Art „Der Klügere kippt nach!“ heißt. Los geht es am 7. November um 20.11 Uhr. Geradezu standesgemäß erfolgt der Vorverkauf im Getränkemarkt Hinnah.

Krakow am See: KKC

Auch in Krakow am See startet die Session vorzeitig. Am Sonnabend, dem 7. November, beginnt um 19 Uhr der Einlass in die Turnhalle der Schule. Heute treffen sich dazu die Mitglieder und Helfer des Krakower Karnevalsclubs (KKC) um 17 Uhr vor Ort, um die Halle für die Fete auszuschmücken. Morgen startet um 18 Uhr die (nicht öffentliche) Generalprobe für das Showprogramm. Eintrittskarten gibt es im Vorverkauf bei „Kerstins Welt“ in der Langen Straße 3.

Mamerow: RCC

Der Radener Carnevalsclub (RCC) startet am Sonnabend der kommenden Woche, dem 14. November, in die Faschingszeit. Mit ihrem gut anderthalbstündigen Programm nehmen die Radener Jecken Fernsehsender und deren Programme auf die Schippe. „Wir zappen uns durchs Programm“, sagt Schatzmeisterin Angelika Schumacher – und hat damit das Thema schon umrissen. Diese Auftaktveranstaltung steigt in Mamerow, im Januar werde dann in der Vogelsanger Sporthalle die Kostümierung stärker akzentuiert.

Eintrittskarten im Vorverkauf gibt es an diesem Sonnabend, 7. November, von 9 bis 11 Uhr bei Ina Streeb Zum alten Dorf 3 in Lalendorf. Neu ist die RCC-Hotline: Unter 0152/55929351 kann man sich ebenfalls Tickets vorab sichern.

Weitendorf: WKV

Das närrische Treiben beim Weitendorfer Karnevalsverein (WKV) beginnt ebenfalls am 14. November. Traditionell gibt es an diesem Tag nach der Rathausschlüsselübernahme von der Bürgermeisterin einen Umzug durchs Dorf. Neben den Mitwirkenden des Vereins werden sich viele Kinder und in Weitendorf ansässige Flüchtlinge an dem etwa zweistündigen Gute-Laune-Umzug beteiligen, kündigt Claudia Juckel vom Verein an. Am Abend, um 20.11 Uhr, wird die Session dann im Saal im Weitendorfer Park eröffnet. Nach einem kurzen Programm wird das Tanzbein geschwungen, bevor gegen Mitternacht das neue Prinzenpaar bestimmt wird.

Eintrittskarten für den Faschingstanz gibt es an der Abendkasse.

Güstrow: GCC

Noch etwas Zeit lassen sich die Güstrower Faschingsfreunde. Am 5. Dezember geht es mit dem Güstrower Carneval Club (GCC) ab in den Wilden Westen: „Lucky Luke und Winnetou – der GCC kommt auch dazu“ lautet das diesjährige Motto des Programms der Güstrower Jecken. Eröffnung im Bürgerhaus wird um 20.11 Uhr sein. Tickets vorab gibt es im Schuhhaus Wollenberg auf dem Markt und bei der Güstrow-Information.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen