Sportlerehrung : Das Ehrenamt auf dem Siegerpodest

Corinna Elies ist eine  große Stütze im Reitverein Güstrow.  Fotos: Robert Grabowski (3)
1 von 3
Corinna Elies ist eine große Stütze im Reitverein Güstrow. Fotos: Robert Grabowski (3)

Gestern Abend Sportlerehrung in der Klosterschänke in Rühn: 22 Ehrenmedaillen des Landkreis Rostock in Silber verliehen

Ehre, wem Ehre gebührt. Der Landkreis Rostock verlieh gestern Abend 22 Vertretern des Ehrenamtes im Sport in der Klosterschänke Rühn die Ehrenmedaille des Landeskreises in Silber. Aus der Region Güstrow und Umgebung durften sich Wibke Schulz (LAC Mühl Rosin), Frank Claus (Radfahrerklub von 1895 zu Laage) und Corinna lies (Reitverein Güstrow) über eine Auszeichnung freuen. „Es ist nicht selbstverständlich, dass sich die Leute nach der Arbeit die Zeit nehmen und für Kinder, Jugendliche und Erwachsene da sind“, sagt Uwe Neumann, Vorsitzender des Kreissportbundes.

Alle 22 Ehrenamtler verbindet vor allem eines, sie sorgen in erster Linie nicht im Vordergrund für Aufregung, sondern ziehen hinter den Kulissen die Fäden und haben maßgeblichen Anteil daran, dass das Vereinsleben in ihren Klubs so wertvoll ist. „Das Vereinsleben ist ohne das Ehrenamt nicht denkbar. Für den Trainings- und Wettkampfbetrieb ist es unverzichtbar. Deshalb ehren wir dieses oft langjährige Engagement in besonderer Weise öffentlich“, sagt Landrat Sebastian Constien.

Wibke Schulz vom Leichtathletikclub Mühl Rosin ist seit 2006 Übungsleiterin für Bambinis und Schüler. Sie ist Hauptorganisatorin des Projekts „Sport verbindet“. Bei diesem Projekt finden Staffelspiele mit ausländischen Gästen statt. Dabei geht es um sportliche Wettkämpfe ohne Sprachhindernisse.

Sportfreund Frank Claus aus Laage ist leidenschaftlicher Radfahrer. In der Regel ist er mittwochs als Übungsleiter beim Trainingstag im Erwachsenen- sowie Kinderbereich anzutreffen. Er engagiert sich außerdem ehrenamtlich mit verschiedenen sportlichen Aktionen zur Stärkung des Gemeinwesens in Laage. Ihm sei wichtig, dass insbesondere die Stadt, Kirchgemeinde und der Sport zusammen wachsen. Zudem plant und organisiert Frank Claus jedes Jahr die Hanse-Tour Sonnenschein, die zugunsten von krebs- und chronisch kranken Kindern stattfindet.

Corinna Elies ist die große Stütze im Nachwuchsbereich des Reitverein Güstrow. Sie baute inzwischen eine Übungsgruppe mit über 40 Kindern auf. Mit dieser Gruppe trainiert sie täglich.

Neben den Einzelpersonen wurden aber auch noch die kinder- und jugendfreundlichen Vereine im Landkreis Rostock gekürt. Auch hier erhielt der Reitverein Güstrow eine Auszeichnung, wurde Dritter. „Gerade für Kinder und Jugendliche sind sportliche Angebote wichtig. Neben der notwendigen Förderung der körperlichen Entwicklung geht es dabei vor allem um Fairness, Gemeinsinn, Anstrengungsbereitschaft und Zielstrebigkeit, also um Eigenschaften, die für die Persönlichkeitsentwicklung junger Leute insgesamt wichtig sind“, sagt Sebastian Constien.

In den rund 220 Vereinen im Kreissportbund Landkreis Rostock sind 25 000 Sportler, darunter fast 11 000 Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene im Alter bis zu 26 Jahren, aktiv.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen