KMG-Klinikum : Cochlear-Implantation nun auch in Güstrow möglich

Prof. Dr. Tino Just (Mitte) wurde gestern vom Verwaltungsdirektor Matthias Fischer (l.) und dem Ärztlichen Direktor Dr. Rolf Kaiser offiziell im KMG-Klinikum begrüßt.
Prof. Dr. Tino Just (Mitte) wurde gestern vom Verwaltungsdirektor Matthias Fischer (l.) und dem Ärztlichen Direktor Dr. Rolf Kaiser offiziell im KMG-Klinikum begrüßt.

Neuer Chefarzt der HNO-Klinik im KMG-Klinikum Güstrow gestern begrüßt

von
05. Januar 2015, 23:30 Uhr

Prof. Dr. Tino Just (44) verstärkt das Team der Chefärzte am KMG-Klinikum Güstrow. Er übernahm mit Beginn des neuen Jahres die Leitung der Klinik für Hals-, Nasen- und Ohrenheilkunde (HNO).

Davor war Just stellvertretender Klinikdirektor der Klinik und Poliklinik für HNO der Medizinischen Universität Rostock. Dort, so betonte gestern Matthias Fischer, Verwaltungsdirektor am KMG-Klinikum, habe er die moderne Technologie der Cochlear-lmplantation vorangetrieben. Damit werde sich das Behandlungsspektrum im Güstrower Klinikum erweitern, betonte Fischer. Patienten aus der Region könnten damit weite Weg erspart bleiben. Das neue Angebot passe zu Güstrow, gibt es hier doch schon seit Jahren mit dem Cochlear Implant Centrum (CIC) im Thünenweg eine Nachsorgeinrichtung, betonte gestern Dr. Rolf Kaiser, Ärztlicher Direktor des KMG-Klinikums. Man sehe sich mit dem neuen Angebot nicht als Konkurrent, sondern als Kooperationspartner, fügt Fischer hinzu. 17 Jahre war Just an der Uniklinik in Rostock tätig. Spezialisiert ist er auf Innen- und Mittelohrchirurgie. Neben der Cochlear-Implantation werde im KMG-Klinikum die volle Bandbreite im Bereich HNO angeboten. Das reiche von Operationen der Nasennebenhöhlen bis Behandlung von Tumoren und zur Traumatologie, zählt Just auf. Cochlea-Implantate sind medizinische Geräte, die die Funktionen des natürlichen Hörvorgangs im Innenohr nachahmen und so dafür sorgt, dass Betroffenen ihre Hörfähigkeit wieder erlangen.

Just wohnt mit der Familie – Frau und drei Kinder – in Kühlungsborn. „Ich habe in Rostock studiert, dort promoviert und habilitiert und gehe jetzt aufs Land“, berichtet der 44-Jährige. Er lebe gern in der Region und freue sich auf die neue Herausforderung.

Der Chefarztwechsel in die Klinik für Hals-, Nasen- und Ohrenheilkunde am KMG-Klinikum war notwendig, nachdem sich die bisherige Chefärztin Dr. Sylke Graumüller entschieden hatte, künftig als niedergelassene HNO-Ärztin in Rostock tätig zu sein. 

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen