Kinder-Jugend-Kunstschule Güstrow : Chinesische Malerei sehr begehrt

Neuer Kursus rund um chinesische Schriftzeichen: Shari Schultz (l.)lässt sie sich die Kunst von Yibo Beck erklären. Sieglinde Seidel
Neuer Kursus rund um chinesische Schriftzeichen: Shari Schultz (l.)lässt sie sich die Kunst von Yibo Beck erklären. Sieglinde Seidel

Rund 1000 Kinder besuchten die Kinder-Jugend-Kunstschule Güstrow im auslaufenden Schuljahr. Die chinesische Malerei erfreute sich besonderen Zuspruchs. Die Kunstschule stellte Sonnabend ihr umfangreiches Angebot vor.

svz.de von
18. Juni 2012, 10:09 Uhr

Güstrow | Die staatlich anerkannte Kinder-Jugend-Kunstschule in der Güstrower Baustraße stellte Sonnabend der Öffentlichkeit ihr umfangreiches Angebot vor. "Wer das Haus noch nicht kennt, kann sich heute hier umschauen", lud Koordinatorin Bettina Korn ein. Außerdem wurde den kleinen und den großen Gäste gezeigt, was man im Kunsthaus so alles machen kann.

In Kursen und Projekttagen besuchten im vergangenen Schuljahr mehr als 1000 Kinder die Güstrower Kunstschule. "Etwa 100 Teilnehmer hatten wir in jeder Woche in den Kursen", resümiert Bettina Korn. Neu im Haus ist seit kurzem der Grafiker Hannes Schützler, der Kurse über "Radierung" anbietet. Etwas Besonderes war aber auch der Grundschulkursus, in dem Schüler ein Buch selbst gestalteten - von den Zeichnungen über die Drucke bis zum Einband. Froh war die Kunstschule über die Mitarbeit von Lukas Schubert. Er absolvierte hier sein Freiwilliges Soziales Jahr und gestaltete einen Comic-Workshop. "Das war wirklich toll", sagt Bettina Korn. Jetzt bemüht sich das Haus um einen neuen FSJler.

Die chinesische Malerei mit Yibo Beck erfreute sich besonderen Zuspruchs. "Das wollen wir jetzt auch als Kursus anbieten", schaut Bettina Korn ins nächste Schuljahr voraus. Altbewährtes, wie der Mappenkursus, die Holzwerkstatt, die Nähwerkstatt oder das Filzen wird es ebenfalls geben. Ein Höhepunkt im kommenden Halbjahr: Das Kunsthaus-Wochenende in Neu Sammit vom 14. bis 16. September. Um Farben und Töne geht es zudem in einem Kursus für Kinder ab zwei Jahren, die immer dienstags mit ihren Eltern willkommen sind. Eine Bücherwerkstatt mit Barbara Wetzel für Kinder ab acht Jahren ist ebenfalls geplant und um Porträtplastik nach Modell geht es in einem Kursus mit dem Güstrower Bildhauer Henning Spitzer. Menschen jeden Alters sind willkommen, wenn Takwe Kaenders ihren Kursus "Metall" montags anbietet. Hier werden handwerkliche Fähigkeiten gefördert.

Doch bevor es ins neue Schuljahr geht, wird im Kunsthaus auch in den Ferien einiges angeboten. Siebdruck und Nähen gibt es in der ersten Ferienwoche. Das "Luftikuscafé" lädt am Freitag, 29. Juni, ab 12 Uhr zum Tausch und Kauf ein. "Zirkus und Clownerie" heißt es ab 9. Juli mit Andreas Gottschalk. Die Trickfilmwerkstatt ab dem 16. Juli sucht noch weitere Interessierte. Die große Druckerei mit Barbara Wetzel stimmt dann ab 30. Juli wieder auf den Schulalltag ein. Wer sich zu diesen Angeboten anmelden möchte, kann dies per E-Mail unter info@kunsthaus-guestrow.de oder unter Telefon 0 38 43/8 22 22 tun.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen