Unfall bei Teterow : Bundesstraße 104 nach schwerem Unfall blockiert

Die Unglücksstelle mit den beiden zerstörten Pkw kurz nach dem Zusammenprall
Die Unglücksstelle mit den beiden zerstörten Pkw kurz nach dem Zusammenprall

Zwei Autos rasen bei Teterow frontal ineinander: zwei schwer Verletzte.

svz.de von
07. April 2016, 18:30 Uhr

Auf der Bundesstraße 104 zwischen Raden und Teterow hat sich am Donnerstag Nachmittag ein schwerer Verkehrsunfall ereignet. Kurz vor dem Ortseingang von Teterow stießen gegen 16.15 Uhr aus noch nicht geklärter Ursache zwei Personenwagen und ein Laster zusammen. Der Fahrer eines Nissan war von Güstrow in Richtung Teterow unterwegs und kam in einer kleinen Rechtskurve nach ersten Erkenntnissen auf die linke Fahrbahnseite. Dort stieß er mit einem Lastwagen im Gegenverkehr seitlich zusammen und raste in der Folge frontal in einen VW. Der Nissan schleuderte nach dem Zusammenprall in einen Graben, der VW blieb stark demoliert an der Leitplanke stehen. Die beiden Pkw-Fahrer wurden bei dem Unglück schwer verletzt und kamen umgehend in ein Krankenhaus. Der Lkw-Fahrer blieb unverletzt. Auch der Laster war nach dem Zusammenstoß nicht mehr fahrtauglich und musste wie die beiden Autos abgeschleppt werden. Es kam zeitweise zu einer Vollsperrung der B 104.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen