zur Navigation springen
Güstrower Anzeiger

17. November 2017 | 20:38 Uhr

Bützower Gymnasiasten zeigen, wie es geht

vom
Aus der Redaktion des Güstrower Anzeiger

16. Auflage des Projektwettbewerbes „Schüler staunen...“ eröffnet

svz.de von
erstellt am 21.Okt.2014 | 06:00 Uhr

Die 16. Auflage des Schülerprojektwettbewerbes „Schüler staunen...“ des Staatlichen Amtes für Landwirtschaft und Umwelt Mittleres Mecklenburg (Stalu MM) ist eröffnet (SVZ berichtete). In den kommenden zwei Jahren sind nun wieder Schülerinnen und Schüler der Klassenstufen 1 bis 12 gefragt Ideen zu entwickeln und mit ihren Altersgefährten in den Wettstreit zu treten.

Souverän wie schon bei der Präsentation ihres Wettbewerbsbeitrages im Sommer präsentierten vergangene Woche Louis Mießner und Frithjof Schulz vom Geschwister-Scholl-Gymnasium Bützow ihr Projekt „Schule am Wasser“. Damit hatten sie am 15. Schülerwettbewerb teilgenommen und waren für ihr Umweltprojekt mit einem Exkursionsgutschein für alle Teammitglieder ausgezeichnet worden. Die beiden Schüler beschrieben nicht nur den Ablauf ihres Projektes – die Renaturierung ihres Schulteiches von einem verdreckten Loch hin zu einem Kleinod, wozu Bäume gefällt, Tiere umgesetzt und Pflanzen neu eingesetzt werden mussten, sondern auch, welche Partner sie sich für ihr Projekt ins Boot holten und wie sie an Fördermitteln kamen. Die Gymnasiasten bedankten sich für die Auszeichnung im Sommer. „Es war für uns alle ein großes Erlebnis, nach unserem kleinen Schulteich, auch einmal den großen Teich zu sehen“, sagte Louis Mießner. Die Bützower waren zu einer Exkursion in den Seehafen der Hansestadt Rostock eingeladen worden.

Viel Lob erfuhren die Organisatoren des Schülerwettbewerb vom Staatssekretär im Ministerium für Landwirtschaft, Umwelt und Verbraucherschutz, Dr. Peter Sanftleben. Der Wettbewerb habe nach 20 Wettbewerbsjahren nichts an Anziehungskraft verloren. Bisher wurden 574 Arbeiten eingereicht. 217 davon konnten ausgezeichnet werden. Auch Schulen aus der Region Güstrow/Bützow/Schwaan nehmen seit vielen Jahren daran teil und haben immer wieder sehr erfolgreich abgeschnitten.

Die Ausschreibungsunterlagen für den neuen Wettbewerb können über Telefon 03 81/6 71 02 oder per E-Mail: anke.streichert@stalumm.mv-regierung.de angefordert werden.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen