Spielplatz : Bülow: desolater Zustand bald Geschichte

Hier spielt schon lange keiner mehr: Das verbogene Klettergerüst auf dem Spielplatz in Bülow wirkt nicht einladend.
1 von 2
Hier spielt schon lange keiner mehr: Das verbogene Klettergerüst auf dem Spielplatz in Bülow wirkt nicht einladend.

Eltern beklagen kaputte und unzureichende Spielgeräte / Bürgermeistern verspricht Besserung und plant Neugestaltung des Spielplatzes im Dorf

von
06. Januar 2016, 14:24 Uhr

Ein verbogenes Klettergerüst von dem die Farbe abblättert, eine verwaiste Tischtennisplatte und eine kaputte Wippe, die schon lange nicht mehr den TÜV-Anforderungen entspricht – Der Zustand des „Spielplatzes“ in Bülow ist mehr als desolat. Kinder verirren sich hier nur noch selten hin. Jetzt schlägt die Bülowerin Uta Spanowski im Namen der Eltern des Dorfes Alarm. „Unsere Kinder spielen auf dem Hackschnitzelberg des abgerissenen Schweinestalls. Leider waren alle bisherigen Bemühungen um einen schönen Spielplatz in Bülow vergebens. Unsere Kinder wünschen sich einen sicheren Ort zum Spielen“, schreibt sie an unsere Redaktion. Doch Bürgermeisterin Rita Burchard macht den Eltern Hoffnung.

„Gerade in dieser Woche habe ich ein Gespräch mit einem Sponsor geführt, der bereit ist, ein neues Spielgerät für Bülow zu finanzieren“, sagte Rita Burchard gestern auf SVZ-Nachfrage. Der Spielplatz hinter der alten Schule solle besser ausgestattet und erweitert werden. Einfamilienhäuser seien auf der Fläche, entgegen anders lautender Gerüchte, nicht geplant. Zudem seien in den Haushalt 2016 der Gemeinde Gutow Mittel eingestellt, um die alten Spielgeräte zu ersetzen. „Ich könnte mir vorstellen eine neue Doppelschaukel hinzustellen und den Sandkasten neu zu machen“, sagt die Bürgermeisterin. Wie genau der neu gestaltete Spielplatz aussehen soll ist aber noch nicht klar. „Darüber wollen wir jetzt im Frühjahr entscheiden. Es wird auf jeden Fall etwas in Bülow passieren“, sagt sie. Auch für Ganschow gebe es derzeit eine Anfrage, einen Spielplatz zu errichten. „Auch das prüfen wir.“ Das Dorf hatte noch nie einen.

Unterdessen könnte der Spielplatz in Bülow auch mit einem Spielgerät der geschlossen Kindertagesstätte Gutow ausgestattet werden. Hier gebe es noch eine Kletterwand, so Rita Burchard. Die anderen Spielgeräte seien bereits in der Gemeinde verteilt worden. Gute Nachrichten also für Uta Spanowski und die Kinder in Bülow. „In letzter Zeit sind einige junge Familien hierher gezogen und die haben auch Kinder mitgebracht“, schreibt sie. Zurzeit würden mindestens 15 Kinder im Alter von 0 bis 15 Jahren im Dorf leben.  

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen