zur Navigation springen
Güstrower Anzeiger

20. August 2017 | 06:15 Uhr

Laage : BSV gewinnt Laager Hallenspektakel

vom
Aus der Redaktion des Güstrower Anzeiger

Sieg im „Bürgermeisterin-Cup“ des Laager SV / Nach langer Pause wieder ein Turnier der 1. Laager Männermannschaft / Gelungene Veranstaltung

Der Bölkower SV (BSV) ist der Gewinner des „Bürgermeisterin-Cups“ des Laager SV. Im Finale setzten sich die Landesliga-Kicker mit 2:0 gegen den FC Anker Wismar II durch. Auf Rang drei folgte der gastgebende Laager SV vor dem FSV Bentwisch.

Lange hatte es in der Recknitzstadt kein Turnier der 1. Männermannschaft mehr gegeben. „Eigentlich gab es das sogar noch nie. Wenn, dann war der Wettkampf eher für die zweite Mannschaft gedacht“, geht LSV-Vorsitzender Andreas Knoch sogar noch einen Schritt weiter. Vor allem wegen diverser Verletzungssorgen habe man in der Vergangenheit auf solch ein Kräftemessen verzichtet, nun sei aber vor allem die Mannschaft die treibende Kraft gewesen. „An dieser Stelle ein großes Lob an Johannes Kretschmann, der das Turnier mit viel Engagement auf die Beine stellte“, unterstreicht Knoch.


Tombola und Tanzeinlage der Laager Grundschüler


Zwar stand der Fußball Sonnabend klar im Mittelpunkt, doch auch darüber hinaus hatten die Landesliga-Kicker mit großer Tombola und der Tanzeinlage der Laager Grundschüler einiges im Angebot. Gute Vorzeichen für eine gelungene Veranstaltung mit einem gut aufgelegten Gastgeber. Der legte nämlich bereits im Auftaktmatch den Grundstein für ein starkes Turnier und bezwang den Verbandsligisten Rostocker FC durch Treffer von Christian Klein und Tommy Schwarz mit 2:1. Ähnlich knapp endete die Begegnung mit dem BSV, in dem der LSV durch den Treffer von Toni Linda ins Hintertreffen geriet. Sicherlich auch bedingt durch die kleinen Handballtore blieben Torchancen Mangelware, so dass das 0:1 den Endstand darstellte. So musste in der letzten Partie gegen die TSG Neustrelitz II ein Sieg her, um den Halbfinaleinzug in trockene Tücher zu bringen. Diese Aufgabe erledigten die Mannen um Kapitän Denny Ahrens eindrucksvoll und siegten dank eines Doppelpacks von Christian Klein und einem Eigentor mit 3:0. Der BSV schlug in der Staffel A Neustrelitz (4:0/3.) und den RFC (3:0/4.) und wurde Erster.

In der Staffel B beherrschten Landesligist FC Anker Wismar II und der FSV Bentwisch das Geschehen. Hinter den Erwartungen blieb der SV Pastow zurück, für den es vor den Kickers Jus nur zu Rang drei reichte.

Das erste Halbfinale in der gut besetzten Recknitzhalle lieferten sich der BSV und der FSV Bentwisch. In einem von Taktik geprägten Spiel waren Torchancen Mangelware, so dass sich die Bölkower nur hauchdünn mit 1:0 durchsetzten. Eng ging es im zweiten Überkreuzvergleich zu. Schon früh musste der Laager SV einem 0:1 hinterher laufen und brachte sich durch einen Wechselfehler und der Zeitstrafe ins Hintertreffen. Durch Kleins rote Karte nach einer Tätlichkeit und weiteren Zeitstrafen spielten zeitweise lediglich fünf Feldspieler. Da war das Spiel nicht mehr herumzureißen. Besser machte es Laage im kleinen Finale, in dem sie Bentwisch im Siebenmeterschießen mit 6:5 (2:2) bezwangen. Willi Habel und Fabian Knoch hatten die Führung der Rand-Rostocker gedreht, ein verwandelter Bentwischer Strafstoß 50 Sekunden vor dem Ende bedeutete jedoch die Entscheidung vom Punkt. Matchwinner war Keeper Mathias Schmechel, der den entscheidenden Siebenmeter parierte.

Weniger spannend war das Endspiel, das der BSV verdient für sich entschied. Zwölf Sekunden vor dem Ende band Toni Linda mit dem 2:0 den Sack zu.

Neben der außergewöhnlichen Siegtrophäe, die der Laager Denny Schwarz anfertigte, wurde der Bölkower Toni Linda bester Torschütze. Dieser hatte sich zuvor im Stechen gegen seinen Mannschaftkameraden Henrik Löhning durchgesetzt. Bester Torwart wurde Stefan Moss von Kickers Jus.

LSV: Steinberg – Schwarz, Habel, Pieper, Ch. Klein, Bremer, Renzsch, Ahrens, Knoch, Schmechel
BSV: Köhlmann – Hintze, Iben, Linda, Witte, Löhning, Streck, Rosinski
Endergebnis: 1. Bölkower SV, 2. FC Anker Wismar II, 3. Laager SV, 4. FSV Bentwisch,
5. SV Pastow, 6. TSG Neustrelitz II, 7. Kickers Jus, 8. Rostocker FC



zur Startseite

von
erstellt am 27.Jan.2014 | 06:00 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen