Pfarrkirche Güstrow : Brillantes Werk

von 11. September 2019, 05:00 Uhr

svz+ Logo
Gewaltig: Mehr als 160 Musiker und Sänger bringen mit Felix Mendelssohn Bartholdys „Paulus“ eines der meistaufgeführten chorsinfonischen Kompositionen überhaupt zu Gehör. In Güstrow gab es diesen Ohrenschmaus zuletzt 1866.
Gewaltig: Mehr als 160 Musiker und Sänger bringen mit Felix Mendelssohn Bartholdys „Paulus“ eines der meistaufgeführten chorsinfonischen Kompositionen überhaupt zu Gehör. In Güstrow gab es diesen Ohrenschmaus zuletzt 1866.

Felix Mendelssohn Bartholdys Oratorium „Paulus“ nach mehr als 150 Jahren Sonntag in Güstrow aufgeführt.

Viele Plätze in der Güstrower Pfarrkirche sind am späten Sonntagnachmittag mit Besuchern besetzt – es könnte voller sein, den was hier geboten wird, gab es nach Überlieferungen bislang erst zweimal in Güstrow: 1842 und 1866. Mehr als 40 Musiker des Orchesters Concerto celestino Schwerin haben Platz genommen und etwa 120 Sänger der Kantorei Güstrow und ...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite